ORF III mit Geochemiker Christian Köberl im "science.talk" sowie Omar Sharif und Catherine Deneuve im "kult.film: Mayerling"

Am 12. Dezember im Kultur- und Informations-Spartenkanal des ORF

Wien (OTS) - Um "Trieb oder Treue" geht es am Mittwoch, dem 12. Dezember 2012, um 20.15 Uhr in einer "kreuz und quer"-Dokumentation zum Thema Ehebruch. Oder wie man auch sagt: Eheverfehlung: ein sprechendes Indiz dafür, dass die Begriffe Treue und Untreue in Bewegung geraten sind. Der Dokumentarfilm von Michael Cencig porträtiert Paare unterschiedlicher Konfessionen und Generationen und beleuchtet ihr jeweiliges Verständnis von Treue innerhalb einer Beziehung. Im Anschluss setzt sich "Die Verehrer" um 21.10 Uhr mit der Seligsprechung von Papst Johannes Paul II. auseinander. Peter Beringer geht der Frage nach, weshalb Johannes Paul II. für viele Gläubige bereits zu Lebzeiten ein Heiliger war, und porträtiert Menschen, für die Karol Wojtyla nach seinem Tod zu ihrem Fürsprecher geworden ist.

Um 21.50 Uhr lädt Barbara Stöckl Geochemiker Christian Köberl zum Gespräch - jenen österreichischen Wissenschafter, dessen Forschungsgebiet sogar Hollywood spannend findet. In Filmen wie "Deep Impact" oder "Armageddon" geht es um drohende Meteoriteneinschläge auf der Erde. Genau damit beschäftigt sich Christian Köberl, Geochemiker und Professor für Impaktforschung an der Universität Wien. Mehr als 350 wissenschaftliche Publikationen hat er in diesem Bereich vorzuweisen. Obendrein ist er mittlerweile Generaldirektor des Naturhistorischen Museums Wien. Im Gespräch mit Barbara Stöckl gibt der Spitzenforscher Einblicke in sein Forschungsfeld und erklärt, welchen Einfluss Meteoriteneinschläge auf die Entwicklung der Erde hatten.

Im "kult.film" um 22.25 Uhr zeigt ORF III Kultur und Information "Mayerling", Terence Youngs berührendes Filmdrama über das Leben des österreichisch-ungarischen Thronfolgers Rudolf, dessen Tod auf Schloss Mayerling bis heute nicht vollständig geklärt werden konnte. Mit Omar Sharif als Kronprinz Rudolf, Catherine Deneuve als seine Geliebte Mary Vetsera, James Mason als Kaiser Franz Joseph und Ava Gardner als Kaiserin Elisabeth.
Wien, 1888/89: Der österreichische Thronfolger Rudolf kann sich mit seiner aus politischen Gründen arrangierten Ehe nicht abfinden, das Kaiserhaus hingegen hält Rudolfs Beziehung zu seiner Geliebten Mary Vetsera für nicht standesgemäß. Sein Vater, Kaiser Franz Joseph, schickt ihn daher ins Manöver und Mary nach Venedig ins Exil. Die Aussichtslosigkeit ihrer Gefühle führt die beiden Liebenden zur gemeinsamen Verzweiflungstat in Mayerling.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006