Dachverband der Privatuniversitäten unter neuer Führung

Die österreichische Privatuniversitätenkonferenz ÖPUK hat ein neues Präsidium

Wien (TP/OTS) -

  • Rektor Karl Wöber von der MODUL University Vienna wurde zum neuen Vorsitzenden des Dachverbandes gewählt.
  • Als seine Stellvertreter wurden bestellt: Dr. Maria-Regina Kecht (Webster University Vienna) und Dr. Stephan Schmidt-Wulffen (New Design University St.Pölten). Neuer Finanzreferent wurde der Geschäftsführer der MODUL University Vienna, Mag. Christian Hoffmann.
  • Die Funktionsperiode des neuen Präsidiums dauert bis Ende 2015.

Die ÖPUK vernetzt die 12 österreichischen Privatuniversitäten und vertritt die Interessen des privaten Hochschulsektors in Österreich nach außen. Vorsitzender Wöber sieht die Verbesserung der Wettbewerbsbedingungen und die Erhöhung der Bekanntheit der Leistungen der österreichischen Privatuniversitäten als die größten Herausforderungen für die Zukunft und kündigt gestärktes Auftreten gegenüber der Bundespolitik an.

Starke Stimme für Österreichs Privatuniversitäten

"Privatuniversitäten sind eine wichtige Säule der heimischen Hochschullandschaft und dennoch führen sie in der öffentlichen Wahrnehmung noch immer ein gewisses Schattendasein", so Prof. Karl Wöber, neuer Vorsitzender der ÖPUK. "Dabei sind Privatunis aufgrund des nationalen und internationalen Wettbewerbsdruck, den hohen Qualitätsbedingungen der nationalen Akkreditierungsbehörde und der zunehmenden Unterstützung der Länder und privater Sponsoren federführend in vielen Bereichen, insbesondere was Studienqualität, Ausstattung und Forschungsbedingungen betrifft. Mein Ziel ist es, den Privatuniversitäten eine starke Stimme zu geben und sie aktiv im aktuellen bildungspolitischen Diskurs zu beteiligen. Die Einrichtung einer eigenständigen Geschäftsstelle ist ein erster wichtiger Schritt in diese Richtung."

Über Prof. Dr. Karl Wöber

Universitätsprofessor Dr. Karl Wöber ist Gründungsrektor der MODUL University Vienna. Nach dem Besuch des Fremdenverkehrskolleg MODUL studierte er Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien. Von 1988 bis 2007 wirkte Wöber als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Tourismus und Freizeitwirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien, wo er 1993 promovierte und, nach mehreren Forschungsaufenthalten in den USA, 2000 die Lehrbefugnis für das Fach Betriebswirtschaftslehre erhielt. Seit 2007 ist Karl Wöber Rektor der MODUL University Vienna.

Über die ÖPUK

Die österreichische Privatuniversitätenkonferenz (ÖPUK) vertritt die Bildungs- und Wissenschaftsinteressen ihrer Mitglieder gegenüber nationalen und internationalen Partnern. Seit 2010 ist die ÖPUK ein gemeinnütziger Verein. Alle Mitglieder dieses Dachverbandes sind durch die Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria (AQA) nach internationalen Standards akkreditierte Privatuniversitäten.

Aktuell sind 12 Privatuniversitäten in Österreich staatlich anerkannt (siehe http://www.privatuniversitaeten.at). Im Studienjahr 2011/12 waren 7,060 Studierende an einer Privatuniversität inskribiert (Zuwachs gegenüber dem Vorjahr: 12%; im Vergleich:
öffentlich-rechtliche Universitäten: 2,9%, Fachhochschulen: 5,1%). Die ÖPUK versteht sich als Plattform für den Informationsaustausch unter den Privatuniversitäten und hat den Anspruch, die Interessen der Privatuniversitäten nach außen zu vertreten sowie deren Image und Reputation in Österreich zu fördern.

Rückfragen & Kontakt:

Andreas Eder, MA
Leitung Universitätskommunikation
MODUL University Vienna
Am Kahlenberg 1
A-1190 Wien, Austria
Tel.: +43 (0)1 3203555 104
andreas.eder@modul.ac.at
http://www.modul.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TPK0005