Wolfgang Moitzi zum dritten Mal als SJ-Vorsitzender bestätigt

Verbandstag der Sozialistischen Jugend unter dem Motto "Rise Up - Zeitbombe Jugendarbeitslosigkeit entschärfen"

Wien (OTS) - 200 Delegierte trafen beim 34. Ordentlichen Verbandstag der Sozialistischen Jugend Österreich im Bildungszentrum der Arbeiterkammer Wien zusammen. Sowohl internationale Gäste wie BotschafterInnen und VertreterInnen internationaler Schwesterorganisationen, aber auch RepräsentantInnen der Bundespolitik wie SPÖ-Klubobmann Josef Cap und Bundesgeschäftsführerin Laura Rudas, konnten begrüßt werden. Für den PVÖ nahm NR a. D. Hannes Bauer am Verbandstag teil. Wie schon das Motto der Konferenz klar macht, waren die enorm angestiegene Jugendarbeitslosigkeit und die zunehmende Perspektivlosigkeit für Jugendliche in Europa zentrales Thema.

Der 28-jährige Steirer Wolfgang Moitzi wurde zum dritten Mal in Folge mit einer überwältigenden Mehrheit von 79,5 Prozent in seiner Funktion als SJ-Verbandsvorsitzender bestätigt. "In Spanien ist schon jeder zweite Jugendliche ohne Job, und dadurch ohne Perspektiven. Auch in allen anderen europäischen Staaten steigt die Jugendarbeitslosigkeit auf Grund des radikalen Sparkurses, der derzeit ohne Rücksicht auf Verluste fortgesetzt wird. Wir wollen keine 'lost Generation' und werden weiterhin lautstark dafür kämpfen, dass junge Menschen Zugang zum Arbeitsmarkt und zu Bildung bekommen!", gibt sich Moitzi kämpferisch. Durch Maßnahmen wie etwa einer Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohnausgleich könnten "tausende neuer Jobs geschaffen werden". Zudem müsse "endlich offensiv gegen prekäre Beschäftigungsverhältnisse vorgegangen werden", so Moitzi weiter. Aus diesem Grund wurde heuer gemeinsam mit europäischen Schwesterorganisationen die "Rise Up"-Kampagne initiiert, die ein soziales, demokratisches und ökologisches Europa zum Ziel hat.

Zu StellvertreterInnen des Verabndsvorsitzenden wurden die Wienerin Marina Hanke, die Oberösterreicherin Fiona Kaiser, der Niederösterreicher Boris Ginner und der Tiroler Luca Tschiderer gewählt. Am Abend geht das Programm mit einer Diskussion zum - von der SJ erfolgreich eingeforderten - Startschuss zu einem neuen Grundsatzparteiprogramm der SPÖ weiter. Am Podium diskutieren NR-Präsidentin Barbara Prammer, PVÖ-Präsident Karl Blecha und der ehemalige SJ-Vorsitzende Ludwig Dvorak. Morgen findet der Verbandstag mit der Antragsdiskussion seine Fortführung.

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend Österreich
Matthias Punz
SJ-Pressesprecher
Tel.: +43 660 / 461 64 94
office@sjoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0001