Parkraumbewirtschaftung - SP-Hora: Jeder Vierte bringt sein Auto mit, aber nicht seinen Parkplatz

Wien (OTS/SPW-K) - Die Zahl der PKW-Zulassungen in Wien ist in den vergangenen Jahren angestiegen, ebenso wie die Zahl der PendlerInnen (Ein- und AuspendlerInnen gleichermaßen). "Die rasante Entwicklung des Wiener Individualverkehrs mit mittlerweile über 5.200 Neuzulassungen pro Jahr hat - wenig überraschend - mit der Bevölkerungsentwicklung Schritt gehalten. Wien wächst im Jahr um mehr als 20.000 Menschen, jeder Vierte bringt sein Auto mit, aber nicht seinen Parkplatz - und die Straßen in Wien wachsen leider nicht mit", erläutert SPÖ-Gemeinderat und Verkehrssprecher Karlheinz Hora einen Tag nach der Präsentation der abschließenden Empfehlungen der Parkraumkommission.

Hora begrüßt daher auch die Empfehlungen der Kommission nach einer Prüfung der Garagenkriterien - gemeinsam mit dem BMVIT - auf eine Änderung der Straßenverkehrsordnung und einer "Wiener Garagenstrategie". Auch die Schaffung eines Anreiz-Systems, welches vielen Personen bereits in NÖ das Umsteigen auf die Öffis ermöglichen soll, hält der sozialdemokratische Gemeinderat für sehr sinnvoll. "Der Handlungsbedarf ist da, wir müssen uns auf die veränderten Bedürfnisse der Bevölkerung Wiens und seiner unmittelbaren Umgehung einstellen und dieses Ziel haben wir nun gemeinsam erreicht", bekräftigt Hora abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Sarina Reinthaler
Tel.: (01) 4000-81 943
sarina.reinthaler@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002