NÖVOG: Monatsrückblick November 2012

Wien (OTS) -

28.11.2012

Waldviertelbahn: 2013 beginnt der Bau des neuen Betriebszentrums in Gmünd

"Ein großer Schritt für die Zukunft der Waldviertelbahn ist der Bau des neuen Betriebszentrums Gmünd", erklärt Verkehrslandesrat Karl Wilfing. Die Investitionen sind ein notwendiger Schritt, um die Waldviertelbahn als touristisches Highlight zu positionieren. Insgesamt werden bis Ende 2014 über 10,5 Mio. Euro investiert -aktuell 2 Mio. Euro in die Streckensanierung - damit unsere Waldviertelbahn gut auf Schiene ist.
http://www.noevog.at/de/default.asp?tt=NOEVOG_R88&id=88401

27.11.2012

Gemeindealpe Mitterbach: Liftbergung bei optimalen Bedingungen trainiert

Am 24. November war es wieder so weit: Zeit für die jährliche Bergeübung bei den Sesselbahnen auf die Gemeindealpe Mitterbach. Bei frühlingshaften Bedingungen übten 53 Bergretter von neun niederösterreichischen und einer steirischen Bergrettung für den Ernstfall. Retten, Bergen, Abseilen und Abtransportieren lauteten die Aufgaben.
http://www.noevog.at/de/default.asp?tt=NOEVOG_R88&id=88398

26.11.2012

Mariazellerbahn: Zusätzliche Streckensperre von 3. bis 6. Dez. 2012

Pünktlich zum ersten Adventwochenende wird der Zugverkehr am 1. Dez. auf der Strecke zwischen St. Pölten und Mariazell wieder aufgenommen. Am Montag wird die Strecke noch einmal für vier Tage gesperrt, um die im November gestarteten Arbeiten fertigzustellen. Ab 7. Dez. verkehrt die Mariazellerbahn wieder planmäßig, ab 9. Dez. mit neuem Fahrplan.
http://www.noevog.at/de/default.asp?tt=NOEVOG_R88&id=88387

22.11.2012

NÖVOG Bahnen: 2012 erstmals über eine Million Fahrgäste Verkehrslandesrat Karl Wilfing und NÖVOG Geschäftsführer Gerhard Stindl zogen Bilanz über die erfolgreiche Sommersaison und gaben einen Ausblick auf künftige Vorhaben der NÖVOG.
http://www.noevog.at/de/default.asp?tt=NOEVOG_R88&id=88386

19.11.2012

NÖVOG führt elektronisches Zugsicherungssystem ein

"Ab Jänner 2014 soll ein rechnergestütztes Zugleitsystem die Bahnen der NÖVOG noch sicherer machen", erklärt Verkehrslandesrat Karl Wilfing. "Aufgabe des elektronischen Zugleitsystems wird es sein, einen reibungslosen Fahrbetrieb auf höchstem Sicherheitsniveau zu garantieren." Mit der Planung, Lieferung, Installation und Inbetriebnahme dieser modernen und innovativen Lösung wurde das Wiener Unternehmen RDCS Informationstechnologie GmbH beauftragt
http://www.noevog.at/de/default.asp?tt=NOEVOG_R88&id=88385

16.11.2012

Mariazellerbahn: Neuer Fahrplan tritt im Dezember in Kraft

Am 9. Dez. 2012 tritt der neue Fahrplan für die Mariazellerbahn in Kraft. "Kürzere Reisezeiten, optimale Abstimmung mit anderen Anschlusszügen und neue Verbindungen werden die Fahrt noch attraktiver machen. Durch den Ausbau der Westbahnstrecke ergibt sich Richtung Wien eine Fahrzeitverkürzung von 15 Minuten", erläutert Verkehrslandesrat Karl Wilfing.
http://www.noevog.at/de/default.asp?tt=NOEVOG_R88&id=88383

12.11.2012

Waldviertelbahn: Arbeiten an der Strecke sind im Laufen

"Wir nehmen 2 Mio. Euro in die Hand, um die Waldviertelbahn zu sanieren. Bis zum Saisonstart 2013 ist für unsere Fahrgäste dann wieder alles wie gewohnt auf Schiene", erklärt Verkehrslandesrat Karl Wilfing. 4 km Schiene werden erneuert, Kanäle und Schotter gereinigt.
http://www.noevog.at/de/default.asp?tt=NOEVOG_R88&id=88375

02.11.2012

Mariazellerbahn: Vorbereitung auf "Die Himmelstreppe" läuft auf Hochtouren

"Das Land Niederösterreich hat sich zur Erneuerung der Mariazellerbahn bekannt und mit 117 Mio. Euro auch die Mittel bereitgestellt. Das bedeutet neben neuen Fahrzeugen und einem neuen Betriebszentrum auch die umfassende Sanierung der Strecke", erklärt Verkehrslandesrat Karl Wilfing.
http://www.noevog.at/de/default.asp?tt=NOEVOG_R88&id=88369

Begrüßen Sie mit uns die Himmelstreppe

Am 16. Dezember wird die erste "Himmelstreppe"-Garnitur mit einem großen Fest im neuen Betriebszentrum Laubenbachmühle begrüßt. Weitere Informationen unter www.noevog.at/himmelstreppe.

Informationen

Informationen zu den Angeboten der NÖVOG erhalten Sie im Internet unter www.noevog.at oder telefonisch im NÖVOG Infocenter (MO-SO, 7:00-17:30 Uhr) unter 02742/ 360 990-99.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Brigitta Pongratz - Leiterin Unternehmenskommunikation - NÖVOG
Telefon: +43/2742 360 990-13 - Mobil: +43/676 566 2413
Internet: www.noevog.at - www.facebook.com/noevog -www.facebook.com/gemeindealpe

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVO0001