ASFINAG: "WIR SIND AUF DIE SCHNEEFÄLLE IM SÜDEN BESTENS VORBEREITET"

Mit 111 Winterdienstfahrzeugen in Kärnten und in der Steiermark rund um die Uhr im Einsatz

Graz/Klagenfurt (OTS) - Die vorhergesagten starken Schneefälle in Kärnten und in der Steiermark kommen für die ASFINAG natürlich keineswegs überraschend. Aufgrund der Prognosen galt seit Freitag im Süden Österreichs erhöhte Bereitschaft, um im Ernstfall so schnell wie möglich mit allen verfügbaren Winterdienstfahrzeugen auf den Autobahnen den Schnee zu entfernen und mit Salz respektive Solemischungen die Fahrbahn wieder griffig zu machen. Für die Einsatzplanung können die ASFINAG-Autobahnmeister übrigens auf die Wetterprognosen der Austro Control zugreifen.

Während die Schneefälle in Kärnten vorerst noch nicht so stark wie vorhergesagt waren, mussten bereits gegen Mitternacht die Räumstaffeln zwischen Ilz und Graz starten, ab 5 Uhr früh begann es auch auf der Pack stark zu schneien. Bis auf einen Lkw-Unfall bei Gleisdorf (die erste Spur Richtung Graz war bis 2 Uhr nachts gesperrt) verliefen die ersten "Winterstunden" des 8. Dezember aber zum Glück unfallfrei. Und ein BMW-Fahrer mit Wiener Kennzeichen konnte vor Gleisdorf von der ASFINAG davon überzeugt werden, die Fahrt nach Graz zu unterbrechen - er hatte noch Sommerreifen montiert ...

Vier Autobahnmeistereien in Kärnten und zehn in der Steiermark sind derzeit somit rund um die Uhr besetzt, weitere Mitarbeiter sind auch heute Samstag und morgen Sonntag per Rufbereitschaft jederzeit abkommandierbar. 42 Schneepflüge und Streufahrzeuge stehen in Kärnten, 69 in der Steiermark zur Verfügung. Die Salzlager sind selbstverständlich voll, 15.000 Tonnen wurden in Kärnten, 19.000 Tonnen in der Steiermark eingelagert.

Nur gemeinsam sicher durch den Winter

Die Schneeräumung funktioniert aber nur gemeinsam mit allen Verkehrsteilnehmern. Nur ein einziges Fahrzeug, das mangels passender Ausrüstung hängenbleibt, blockiert nicht nur alle anderen Pkw und Lkw, sondern auch die Schneepflüge der ASFINAG. Und damit ist die Schneeräumung für einen größeren Abschnitt unmöglich, bis dieses Fahrzeug entfernt werden konnte. "Machen Sie also ihr Auto rechtzeitig winterfit", appelliert Hannes Zausnig, ASFINAG-Regionalleiter in Kärnten. Und sein steirischer Kollege Christian Krall ergänzt: "Und vermeiden Sie bitte abrupte Brems- und Lenkmanöver sowie passen Sie die Geschwindigkeit bitte auch an die winterlichen Verhältnisse an."

Tipp: Überholen Sie ASFINAG-Räumstaffeln nicht - bedenken Sie: vor den Pflügen ist noch nicht geräumt!

Rückfragen & Kontakt:

Walter Mocnik
Marketing und Kommunikation
Pressesprecher Steiermark, Kärnten und Oberösterreich
AUTOBAHNEN- UND SCHNELLSTRASSEN-
FINANZIERUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT
TEL.: +43 (0) 50108-13827
MOBIL: +43 (0) 664 60108-13827
walter.mocnik@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001