Volkshilfe zum Internationalen Tag der Menschenrechte

Volkshilfe Präsident Weidenholzer: "Menschenrechte werden auch in Europa missachtet"

Wien (OTS) - Anlässlich des Internationalen Tages der Menschenrechte am 10. Dezember gibt Volkshilfe Präsident Univ. Prof. Dr. Josef Weidenholzer seiner Besorgnis darüber Ausdruck, dass Menschenrechte in Österreich und Europa immer noch missachtet werden.

"Der Friedensnobelpreis für die EU ist eine Anerkennung für eine historische Leistung, die den Beitrag der Europäischen Einigung als große friedensstiftende Maßnahme anerkennt. Doch dieses Europa wird zunehmend zu einer Festung, einem Bollwerk, das immer strengere Richtlinien für die Aufnahme von Flüchtlingen erdenkt und letztlich durch seine restriktive Asylpolitik auch für den Tod unzähliger Menschen verantwortlich ist.", so Weidenholzer. Geschichten wie jene des tschetschenischen Flüchtlings, dem in Österreich Asyl verwehrt blieb und der in das Land zurückgeschickt wurde, aus dem er geflohen ist und dort nach seiner Ankunft sofort verhaftet wurde, sind nur die Spitze des Eisbergs.

"Wir fordern Menschenrechte statt Mauern"

Für die Volkshilfe ist es untragbar, wie AsylwerberInnen in Österreich, aber auch in anderen Ländern Europas behandelt werden. Der Volkshilfe Präsident fordert einheitliche Richtlinien für die Aufnahme von Menschen auf der Flucht, die eine menschenwürdige Behandlung zum Standard machen. Dazu gehören eine deutliche Verbesserung der Grundversorgung genauso wie das Recht auf Bildung, Arbeit und Gesundheit.

"So ist der Tag der Menschenrechte in Österreich kein Feiertag, sondern ein Gedenktag, an dem wir uns unsere Verantwortung bewusst machen müssen, die wir für Menschen auf der Flucht haben. Wir fordern Menschenrechte statt Mauern", so Weidenholzer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Volkshilfe Österreich/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mag. (FH) Margit Kubala
Tel.: +43 (0) 676 83 402 214
Mail: margit.kubala@volkshilfe.at
www.volkshilfe.at/presse
www.facebook.com/volkshilfe

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VHO0001