Karner: Rechnungshof-Bericht überführt SP-Leitner als Lügner

Miese Lügenkampagne des SPNÖ-Vorsitzenden aufgeflogen

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Der aktuelle Rechnungshof-Bericht über das Veranlagungsmanagement des Landes Niederösterreich überführt den Herrn Leitner neuerlich als Lügner. Denn wieder einmal sind eine miese Lügenkampagne und fortlaufende Vernaderungen des SPNÖ-Parteichefs völlig in sich zusammengebrochen. Seit seinem Amtsbeginn hat Leitner - auch unter Mithilfe von sündteuren und dubiosen Gutachten eines Herrn Keppert - die Veranlagungen des Landes schlechtgeredet, Regierungsmitglieder angepatzt und bewusst die Bevölkerung belogen. Mit dem heutigen Bericht ist alles aufgeflogen", kommentiert VP-Landesgeschäftsführer LAbg. Mag. Gerhard Karner den heute veröffentlichten Rechnungshof-Bericht.

"Faktum ist, dass seit Beginn der Veranlagung im Jahr 2002 ein Wertzuwachs von mehr als 800 Millionen Euro erwirtschaftet worden ist und alleine heuer ein Plus von 6 Prozent bzw. 194 Millionen Euro erreicht wurde", informiert der Landesgeschäftsführer.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Presse
Mag.(FH) Martin Brandl
Tel.: 02742/9020 DW 140, Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001