Dienstag: "Stillgestanden! Profiheer und Soziales Jahr als Chance"

Diskussionsveranstaltung der JG Wien u. a. mit Entacher und Frischenschlager

Wien (OTS/SPW) - Am Dienstag, dem 11. Dezember 2012, laden die JG Wien und die Wiener SPÖ-Bildung um 19 Uhr ins Bildungszentrum zur Diskussionsveranstaltung "Stillgestanden! Profiheer und Soziales Jahr als Chance". Am Podium: Dr. Paul Luif (Österreichisches Institut für Internationale Politik), Dr. Werner Kerschbaum (Österreichisches Rotes Kreuz), MMag. Martin Staudinger (BMASK), Dr. Friedhelm Frischenschlager (Europäische Föderalisten, BM für LV a.D.) und Generalstabschef Edmund Entacher. Die Moderation der Veranstaltung übernimmt Mag. Marcus Schober, Bildungssekretär der SPÖ Wien.****

Folgende Fragen stehen im Mittelpunkt der Diskussion: Welche Aufgaben muss ein modernes Heer im 21. Jahrhundert erfüllen? Welche sicherheitspolitischen Herausforderungen liegen in Zukunft vor uns und können diese sinnvoll mit Rekruten bewältigt werden? Was passiert mit dem Zivildienst wenn ein Profiheer kommt? Und welche Chancen bietet ein freiwilliges Sozialjahr mit gerechter Entlohnung und Anrechnungsmöglichkeiten für Berufe im Medizin- und Sozialbereich?

"Stillgestanden! Profiheer und Soziales Jahr als Chance"
Zeit: Dienstag, 11. 12. 2012, 19 Uhr
Ort: 2., Bildungszentrum, Praterstraße 25
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001