FP-Gudenus: Menschenwürdige Asylwerberzentren an EU-Außengrenzen!

Humanitären Ansatz zur Bewältigung des enormen Flüchtlingsansturms umsetzen!

Wien (OTS/fpd) - Die Europäische Union ist mit einem Massenansturm von Menschen konfrontiert, die unter dem Titel Asylwerber in die Mitgliedsstaaten strömen. "Die meisten davon sind Wirtschaftsflüchtlinge, die sich bei uns in die soziale Hängematte legen wollen", weiß Wiens FPÖ-Klubchef und stellvertretender Bundesparteiobmann Mag. Johann Gudenus, "das zeigt sich nicht zuletzt daran, dass die wenigsten, wie vorgeschrieben, im ersten sicheren Drittstaat, in den sie kommen, bleiben, sondern sich gezielt Staaten wie Österreich oder Deutschland als Ziel aussuchen, in denen die umfangreichsten Sozialleistungen und größten Geldgeschenke warten."

Um der immer brisanter werdenden Lage beizukommen, regt Gudenus nun menschenwürdige Anlaufzentren für Asylwerber an den EU-Außengrenzen an: "Ein sehr verantwortungsbewusster Politiker, der ehemalige SPD-Innenminister Otto Schilly hat angeregt, wie er es nannte, EU-Auffanglager für Flüchtlinge etwa in Nordafrika einzurichten. Das war eine hervorragende Initiative, die jetzt endlich umgesetzt werden muss - freilich unter der Voraussetzung, dass diese Asylwerberzentren absolut menschenwürdig ausgestattet sind. Ein Zentrum in der Nähe der Herkunftsländer, von wo man Flüchtlinge, wenn sich die Lage in ihrer Heimat beruhigt hat, zurückführen kann, macht definitiv Sinn."

Solche Zentren wären zudem deutlich kostengünstiger als die derzeitige individuelle Unterbringung in den Mitgliedsstaaten. Gudenus: "Der Massenansturm mit seinen direkten und indirekten Kosten ist ein Problem, das die gesamte EU betrifft und auch von der Gemeinschaft sinnvoll gelöst werden kann, wenn nur der gute Wille vorhanden ist. Die EU ist es ihren Bürgern gerade in Zeiten der rigorosen Sparkurse schuldig, das möglichst effektiv zu tun." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen, Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002