Hoher Zeitdruck, monotone Arbeit, unsichere Zukunft: Rund 40 Prozent der Arbeiter/-innen sind psychisch stark belastet

Pressekonferenz

Wien (OTS) - Wenn über krankmachenden Stress im Job die Rede ist, wird fast immer über hoch belastete Führungskräfte oder "ausgebrannte" Manager/-innen berichtet. Selten wird eingestanden, dass es zwischen Arbeitsbedingungen und körperlich-geistiger Gesundheit einen direkten Zusammenhang gibt.

Kaum beachtet wird, dass immer mehr Arbeiter/-innen über steigende psychische Belastungen klagen. Der "Österreichische Arbeitsgesundheitsmonitor" - ein Projekt der Arbeiterkammer Oberösterreich und IFES - misst kontinuierlich das subjektive Gesundheitsbefinden der Österreicher/-innen am Arbeitsplatz.

Zum Thema "hoher Zeitdruck, monotone Arbeit, unsichere Zukunft:
Rund 40 Prozent der Arbeiter/-innen sind psychisch stark belastet" laden wir zu einer Pressekonferenz am Mittwoch, 12. Dezember 2012, um 10 Uhr, im Café Griensteidl, Michaelerplatz 2, in Wien, ein.

Als Gesprächspartner stehen Dr. Johann Kalliauer, Präsident
der AK Oberösterreich und der Sozialforscher MMag. Dr. Reinhard Raml, IFES, zur Verfügung.

Hoher Zeitdruck, monotone Arbeit, unsichere Zukunft: Rund 40 Prozent
der Arbeiter/-innen sind psychisch stark belastet


Pressekonferenz mit AKOÖ-Präsident Dr. Johann Kalliauer und dem
Sozialforscher MMag. Dr. Reinhard Raml, IFES

Datum: 12.12.2012, um 10:00 Uhr

Ort:
Café Griensteidl http://www.cafegriensteidl.at
Michaelerplatz 2, 1010 Wien

Url: www.arbeiterkammer.com

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Mag. Rainer Brunhofer
Tel.: (0732) 6906-2185
rainer.brunhofer@akooe.at
http://www.arbeiterkammer.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001