Weihnachten im Auto: Durchschnittlich sieben Stunden hinter dem Lenkrad

Wien (OTS) -

  • Acht von zehn Autofahrern sind rund ums Fest im Auto unterwegs, rund 470 Kilometer werden dabei gefahren
  • Bei der Fahrt nervt "Last Christmas" Österreichs Autofahrer am meisten.

Acht von zehn Autofahrern sitzen in der Weihnachtszeit im Auto anstatt unter dem Tannenbaum. Doch nicht etwa Stau und Schnee vermiesen hinter dem Lenkrad die Festtagslaune, sondern der Weihnachtssong "Last Christmas" von "Wham!".

Lange Autofahrten und überfüllte Straßen - das gehört zu Weihnachten wie Geschenke, Weihnachtskekse und ein geschmückter Baum. Wer sich in der Weihnachtszeit auf den Weg macht, ist durchschnittlich siebeneinhalb Stunden auf den Straßen unterwegs. Ein Viertel der Fahrer verbringt auf der Reise zu Familie oder Freunden drei bis vier Stunden im Auto (26 Prozent), 21 Prozent der Fahrer sitzen fünf bis sechs Stunden hinter dem Lenkrad, 38 Prozent länger als sechs Stunden. Trotzdem sehen 83 Prozent der Fahrer der winterlichen Reise gelassen entgegen, 17 Prozent fürchten hingegen einen Unfall bedingt durch Eis und Schnee oder einen Stau. Das zeigt eine repräsentative Umfrage im Auftrag von AutoScout24.

"Last Christmas" auf Platz eins der nervigsten Weihnachtshits

Für Weihnachtsstimmung auf vier Rädern dreht man gerne das Autoradio auf. Schallt jedoch "Last Christmas" von "Wham!" aus den Lautsprechern, werden 32 Prozent der Autofahrer zum Weihnachtsmuffel. Der Hit der 80er-Jahre Boyband nervt die Befragten am meisten. Auf Platz zwei in den Charts der unbeliebtesten Weihnachtssongs: "Jingle Bells" (10 Prozent), die Popschnulze "The Power of Love" von Frankie goes to Hollywood (10 Prozent), und "Rudolph the Rednosed Reindeer" (9 Prozent). Als Alternative zu nervtötenden Weihnachtssongs in Endlosschleife singen viele Autofahrer noch selbst. Dabei stehen die Klassiker "Leise rieselt der Schnee" (11 Prozent), "Stille Nacht, heilige Nacht" (9 Prozent) ganz oben auf der Liederliste.

Jeder achte Autofahrer legt zu Weihnachten im Schnitt 470 Kilometer zurück

Ob Skiurlaub, Städtetrip oder Familienfest: Rund die Hälfte (46 Prozent) der Reisenden macht sich erst nach dem Heiligen Abend auf den Weg. 16 Prozent hingegen starten dieses Jahr schon am Wochenende vor dem Fest (22./23. Dezember) ihre Reise. 29 Prozent der Fahrer begibt sich schon vor dem letzten Adventwochenende auf die Straßen. Insgesamt planen 81 Prozent der befragten Autofahrer eine längere Fahrt rund um die Weihnachtstage, 80 Prozent fahren dabei mehr als 100 Kilometer. 19 Prozent der Österreicher bewegen ihr Auto an den Feiertagen nicht vom Fleck.

Das Markforschungsinstitut Innofact AG befragte im Auftrag von AutoScout24 im Zeitraum vom 23. bis 27. November 2012 511 Autofahrer/innen in Österreich.

Über AutoScout24

AutoScout24 ist europaweit der größte Online-Automarkt. In Österreich hat AutoScout24.at rund 622.000 unterschiedliche Nutzer pro Monat (Stand: August 2012, ÖWA), die auf AutoScout24.at nach Neufahrzeugen, Gebrauchtwagen, Nutzfahrzeugen und nun auch Motorrädern suchen und ist laut Vocatus AG die beliebteste Online-Fahrzeugbörse von Privatpersonen. Rund um die Uhr stehen ihnen rund 2 Millionen Fahrzeugangebote zur Verfügung. Rund 40.000 Händler nutzen AutoScout24 europaweit. AutoScout24 gehört zur Scout24-Gruppe mit ihren Marken ElectronicScout24, FinanceScout24, FriendScout24, ImmobilienScout24, JobScout24 und TravelScout24. Scout24 ist ein Teil des Deutsche Telekom Konzerns.

Rückfragen & Kontakt:

Uschi Mayer
Unternehmenskommunikation AutoScout24.at
Mobil: +43 699 19423994
E-Mail: umayer@autoscout24.com
www.autoscout24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004