Nationalrat - Königsberger-Ludwig: Menschen menschenwürdig unterbringen

Erhöhung der Grundversorgungsvereinbarung beschlossen

Wien (OTS/SK) - In Österreich entscheiden unabhängige Richter aufgrund einer genauen Gesetzeslage, ob ein Mensch Asyl gewährt bekommt oder nicht. Das betonte SPÖ-Nationalratsabgeordnete Ulrike Königsberger-Ludwig, heute, Mittwoch, in der Debatte zur Erhöhung der Grundversorgungsvereinbarung im Nationalrat. Menschen erhalten Schutz in Österreich wenn diese Schutz brauchen. "Um Menschen menschenwürdig unterzubringen, braucht es aber ein angemessenes Budget und dieses Budget ist seit 2004 nicht mehr erhöht worden", so Königsberger-Ludwig. Organisationen die Asylwerberinnen und Asylwerber betreuen erhalten durch die Erhöhung einen kleinen Mehrbetrag. "Denn Menschen sollen solange sie in Österreich sind nicht von nichts leben müssen", betonte Königsberger-Ludwig abschließend. **** (Schluss) mis

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0026