Brunner: Berlakovichs Lippenbekenntnisse machen noch keine echte Klimapolitik

Umweltminister bleibt konkrete Maßnahmen und Initiativen schuldig

Wien (OTS) - Inhaltlich kann die Grüne Umweltsprecherin Christiane Brunner den Worten des österreichischen Umweltministers Berlakovich viel abgewinnen. Allerdings fehlen der Grünen die Taten. "Ich gebe ihm voll recht, dass es Zeit ist zu handeln! Aber ich frage mich, wann er endlich in Österreich handeln wird. Von den im Klimaschutzgesetz versprochenen Maßnahmen hat er bis heute keine einzige umgesetzt. Die einzige umweltpolitische Maßnahme, die er gesetzt hat, ist die Kürzung des Umweltbudgets."

Brunner vermisst auch Initiativen des ÖVP-Ministers, die Konferenz in Doha erfolgreich zu machen. "Werden sich Österreich und die EU zu ausreichenden Klimaziele bekennen oder nicht? Und werden Österreich und die EU ausreichende Finanzzusagen an die Entwicklungländer über 2012 hinaus machen oder nicht?" Auf all diese Fragen erwarten sich die Grünen rasche und richtige Antworten. Brunner: "Ich hätt gerne konkrete Antworten und endlich auch konkretes Handeln in Österreich. Allgemeine Ansagen weit weg von zu Hause sind leicht und reichen für den Klimaschutz sicher nicht."

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003