Haubner zu Grundbuchsgebühren: Entschärfung für Betriebsübergaben ist essentiell

Erleichterung für Betriebe erreicht - Vermögens-, Erbschafts-, Schenkungssteuer durch die Hintertür abgewehrt - Betriebe entlasten statt belasten

Wien, 05. November 2012 (OTS/Text) - "Ohne diese Grundbuchsgebühren-Novelle wäre ab dem kommenden Jahr die Grundbucheintragungsgebühr von 1,1 Prozent vom Verkehrswert statt wie bisher vom Einheitswert berechnet worden. Das hätte in den meisten Fällen eine Gebührenerhöhung um das Zehnfache bedeutet, und damit neben einer enormen Belastung der Unternehmen auch eine Erbschafts-und Schenkungssteuer durch die Hintertür", betont der Generalsekretär des Österreichischen Wirtschaftsbundes, Abg.z.NR Peter Haubner, anlässlich der Grundbuchsgebührnovelle, die im Rahmen der heutigen Nationalratssitzung beschlossen wurde. ****

"Die Entschärfung war vor allem für Betriebsübergaben im erweiterten Familienkreis essentiell. Denn bis 2020 stehen 58.000 Klein- und Mittelbetriebe vor der Übergabe. Zwei Drittel davon sind in Familienbesitz. Ohne Entschärfung hätte das für diese Betriebe eine massive finanzielle Mehrbelastung bedeutet und zahlreiche Übergaben nahezu unmöglich gemacht. In weiterer Folge wären tausende Arbeitsplätze gefährdet gewesen. Dieses Szenario konnte auch Dank der Arbeit von Justizministerin Beatrix Karl abgewendet werden", erläutert Haubner. Durch die Grundbuchsgebühren-Novelle werden nicht nur Betriebsübergaben erleichtert, sondern auch wichtige Strukturänderungen erreicht und Wachstumsanreize geschaffen. Abschließend appelliert Haubner: "Die Klein- und Mittelbetriebe sind das Rückgrat der Gesellschaft. Sie beschäftigen mittlerweile zwei Millionen Menschen in Österreich. Es sind die KMU, die Arbeitsplätze schaffen, Wachstum erwirtschaften und unseren Wohlstand erhalten. Sie zu entlasten statt zu belasten ist das Gebot der Stunde!"

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund, Bundesleitung/Presse
Mag. Pia Mokros
Pressesprecherin
Tel.: +43 (0)1 5054796-13,Mobil: +43 (0)664 88424207
p.mokros@wirtschaftsbund.at
http://www.wirtschaftsbund.at www.facebook.com/WirtschaftsbundOesterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0001