BAU 2013: Dauerholz - mehr Design für die Terrasse / Wachsholz bringt nun auch Farbe in den Garten / DGNB-Sonderschau "Nachhaltig bauen" am Stand C2/311

Dabel (ots) - Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs

Für die Gartensaison 2013 wird es DAUERHOLZ-Terrassendielen mit einer neuen, gebürsteten Oberflächenstruktur und erstmals auch in einer rustikalen Sortierung mit festverwachsenden Ästen geben. Außerdem können die wachsimprägnierten Dielen nun mit verschiedenen Holzöl-Farben individuell gestaltet werden. Auch Schraubenverweigerer kommen auf ihre Kosten: Für die unsichtbare Befestigung gibt es das DAUERFIX-System - es ermöglicht eine besonders schnelle und attraktive Verlegung. Diese Neuerungen werden auf der BAU 2013 vorgestellt.

BAU 2013 vom 14. - 19. Januar in München. Stand C2 / 311 DAUERHOLZ stellt aus als Goldpartner auf der Sonderschau: "Nachhaltig bauen. Mit Transparenz zum passenden Produkt." Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB)

Auch für die Holzfachhändler ergeben sich Neuerungen. Sie können sich zukünftig ein eigenes Lieferprogramm - vom kleinen DAUERHOLZ-Sortiment bis hin zur vollen Produktauswahl -zusammenstellen lassen. Vertriebsleiter Maurice Berg ist vom Konzept überzeugt: "Wir geben so nun jedem Händler die Möglichkeit, DAUERHOLZ zu handeln, individuell abgestimmt auf seine Kundenstruktur. Die drei Lieferprogramme "LINEA", "AKZENTA" und "KONZEPTA" unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich der Sortimentsgestaltung. Hinter jedem der drei Namen versteckt sich auch ein bestimmtes Marketingkonzept für den Holzfachhandel. "Die Unterstützung unserer Händler, bei der Vermarktung von DAUERHOLZ, wird bei uns schon immer großgeschrieben", betont Marketingchefin Ines Iwersen. "Nun ist aber schneller ersichtlich, auf welche Leistungen der einzelne Holzfachhandel auch verbindlich zählen kann."

Auch das Marktumfeld ändert sich 2013: Ab März gilt ein Verkaufsverbot von nicht zertifizierten Tropenhölzern. Die europäische Holzhandelsverordnung, deren Ziel der Schutz des Tropenwaldes ist, schreibt künftig eine erhöhte Sorgfaltspflicht vor. Wer Holzprodukte innerhalb der EU erstmals in Verkehr bringt, muss seine Quellen kontrollieren. Durch die verschärften Maßnahmen soll die illegalen Abholzung von Tropenholz gestoppt werden, die momentan auf bis zu 40%* geschätzt wird. Für den ökologischen Werkstoff DAUERHOLZ wird einheimisches Holz bis in den Kern mit Wachs getränkt. Durch die patentierte Imprägnierung ist es gegen Witterung und Insektenbefall geschützt und ähnlich haltbar wie Bangkirai und Co. Auf die Dauerhaftigkeit gibt es 15 Jahre Garantie.

Die wichtigsten Neuerungen bei DAUERHOLZ - Alle DAUERHOLZ-Dielen mit gebürsteter Oberfläche für noch attraktivere Objekte - DAUERSCHÖN+-Holzöl in sechs neuen Farben (Silber, Schiefer, Lehm, Palisander, Kirsche, Nussbaum) - DAUERFIX-Verlegesystem für unsichtbare Verschraubung - Dielen "Peene" (140x25x3000) und "Klostersee" (140x42x4000) erstmals in rustikaler Sortierung mit festen Ästen - Neue Dimensionen: Dielen "Kucksee" (115x21x2400) und "Kesselsee" (130x21x3000/4000)

Rückfragen & Kontakt:

Ines Iwersen
Leitung Marketing und Kommunikation

DAUERHOLZ AG
Niederlassung Hamburg:
Frankenstraße 18 - 20
20097 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 23 64 48 99-13
Mobil: +49 (0)151 14 775 823
Telefax: +49 (0) 40 23 64 48 99-99
ines.iwersen@dauerholz.de
www.dauerholz.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0006