Steindl zu Causa Hypo NÖ: Großes Vertrauen in die Ermittlungen der Behörden

Konsequenzen der NÖ Landespolitik nach Abschluss der Untersuchungen

St. Pölten, (OTS/SPI) - "Die SPNÖ hat in der Causa Hypo NÖ großes Vertrauen in die ermittelnden Behörden und in die Korruptionsstaatsanwaltschaft. Die Untersuchungen sollen frei von politischen Vereinnahmungsversuchen abgewickelt werden. Nach Abschluss der Ermittlungen und selbstverständlich bei Vorliegen von sich daraus ergebenden Anklagen ist die Politik, im konkreten Fall vor allem die NÖ Landespolitik, gefordert, die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen und Konsequenzen zu ziehen", reagiert Niederösterreichs SPÖ-Landesgeschäftsführer Günter Steindl auf die neueste Entwicklung in der Causa Hypo NÖ und den Zweckgesellschaften "Augustus" und "Aquarius".
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

SPNÖ-Landesregierungsfraktion/SPNÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala, Pressesprecher LHStv. Dr. Sepp Leitner
Tel.: 02742/9005 DW 12794, Mobil: 06642017137
andreas.fiala@noel.gv.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002