Nationalrat - Heinisch-Hosek: Familienrechtspaket ist Verbesserung für Kinder, Mütter und Väter

Wichtige Änderungen im Namensrecht beschlossen

Wien (OTS/SK) - Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek betonte heute, Mittwoch, in ihrer Rede im Nationalrat, dass mit dem Familienrechtspaket ein großer Wurf für die Familien in Österreich gelungen sei. "Das Gesetz stellt eine Verbesserung für alle dar, für Kinder, Mütter und Väter", betonte Heinisch-Hosek. Mit der Novelle werde den neuen Lebensverhältnissen von Familien, insbesondere Patchwork-Familien und Regenbogen-Eltern, Rechnung getragen. "Unser gemeinsames Ziel war es, mit den Neuregelungen im Familienrecht Eltern dabei zu unterstützen, Streit und gegenseitige Verletzungen im Sinne des Kindeswohls zurückzustellen", erklärte die Frauenministerin. ****

Wenn es Erwachsene nicht schaffen, einen respektvollen und wertschätzenden Umgang miteinander zu pflegen und sich nicht einvernehmlich einigen können, dann braucht es Hilfe. "Hier kann ein gutes und modernes Familienrechtspaket Abhilfe leisten", sagte Heinisch-Hosek. "Der Großteil der Erwachsenen, die sich trennen, können sich einigen, aber es geht um die rund 2.000 Scheidungen im Jahr, die das nicht können." Außerdem sieht der Gesetzesentwurf Änderungen im Namensrecht vor, in Zukunft werden sowohl für beide Ehepartner als auch für Kinder Doppelnamen möglich sein. "Eine Verbesserung der Situation von Patchwork- und Regenbogenfamilien ist ebenso erreicht worden wie die umfassende Neudefinition des Kindeswohls", betonte Heinisch-Hosek. (Schluss) mis/bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0007