Huber zu Strache: "FPNÖ ist Teil des Sumpfs!"

FPNÖ stimmte im Landtag gegen U-Ausschuss - Warum wohl?

St. Pölten (OTS) - "Strache sollte seine Aussendung lieber an seine niederösterreichischen Parteikollegen richten, wenn er die Trockenlegung des Korruptionssumpfes in Niederösterreich fordert", kontert der Grüne Landesgeschäftsführer Thomas Huber auf die Aussendung des FPÖ-Bundesparteiobmannes. "Die FPNÖ hat im NÖ Landtag gegen die Einsetzung eines U-Ausschusses gestimmt und verhält sich auch sonst in der Causa Hypo NÖ verdächtig ruhig. Wenn sie den Bundeparteiobmann für eine Stellungnahme vorschickt, liegt die Vermutung nahe, dass auch niederösterreichische FPÖ-Politiker in Korruptions- und Spekulationsgeschäfte verwickelt sind", so Huber. "Die Grünen sind die einzigen, die nicht im Sumpf stecken und für echte Aufklärung einstehen! Ein U-Ausschuss ist die einzige Lösung", so der Grüne Landesgeschäftsführer Thomas Huber.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen Niederösterreich
Mag. Laura Weichselbaum
Tel.: +43/664/88537341
laura.weichselbaum@gruene.at
http://noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0003