ORF III am "Europa und Welt"-Donnerstag über die UN-Klimakonferenz, Bangladeschs Ureinwohner und Kuba im Wandel

Am 6. Dezember im Kultur- und Informations-Spartenkanal des ORF

Wien (OTS) - Der letzte Nationalratssitzungstag vor der Weihnachtspause beginnt am Donnerstag, dem 6. Dezember 2012, um 9.00 Uhr mit einer Fragestunde an Bildungsministerin Claudia Schmied. Zur Beschlussfassung stehen u .a. die Wiedereinführung der Studiengebühren, die erste Lohnerhöhung für Politikerinnen und Politiker nach drei Nulllohn-Runden sowie eine Neuerung für Zahnambulatorien der Sozialversicherung betreffend Zahnersatz und Zahnregulierungen. Es kommentieren ORF-III-Chefredakteur Christoph Takacs, Andreas Heyer und Vera Schmidt.

"Inside Brüssel" streckt seine Fühler im ORF-III-Hauptabend um 20.15 Uhr zur internationalen Klimakonferenz nach Doha aus: Zieht Europas Wirtschaft trotz Krise mit, wenn die EU sich als Vorreiter im Kampf gegen die globale Erwärmung präsentiert? ORF-III-Moderator Raimund Löw thematisiert ferner die gemeinsame Bankenaufsicht sowie die instabile Situation in Ägypten: Droht dem Land eine neue Diktatur? Analysiert wird auch die Beziehung zwischen Israel und der EU nach dem geplanten massiven Siedlungsausbau in den besetzten Gebieten. Rede und Antwort stehen der ÖVP-Europaabgeordnete Paul Rübig, Außenpolitikexperte Jan Techau von "Carnegie Europe", Giovanni del Re von der italienischen Tageszeitung "Avvenire" und Martyna Czarnowska von der "Wiener Zeitung".

Anschließend sind zwei Ausgaben von "Im Brennpunkt" zu sehen. Zunächst untersucht die Dokumentation "Chancenlos ausgeliefert:
Ureinwohner in Bangladesch" um 21.05 Uhr, wie Bangladeschs Ureinwohnerinnen und Ureinwohner zunehmend zur Minderheit im eigenen Land werden. Ausschlaggebend für diese beklagenswerte Entwicklung ist die Ansiedlung landloser muslimischer Bengalen im Gebiet der Urbevölkerung, die von der Regierung forciert wird.

"Kuba im Wandel - Sozialismus 2.0" beleuchtet in der Folge um 22.00 Uhr den ideologisch-spirituellen Hintergrund der Kultur Kubas und versucht Gründe dafür zu finden, weshalb die einstige Perle der Karibik mittlerweile sehr heruntergekommen ist. Wie sehen die jüngsten Entwicklungen aus? Warum fehlt das Geld für Investitionen? Wie wirkt sich die wirtschaftliche Lage auf die Bevölkerung aus?

Eugen Freund präsentiert um 22.35 Uhr eine "Weltjournal"-Reportage über die globale Faszination an Computerspielen und hinterfragt, warum in vielen Kinderzimmern die digitalen Welten der Realität Konkurrenz machen. Mit dem "Balkan Express" hält ORF III Kultur und Information um 23.10 Uhr im rumänischen Temeswar, bevor es um 23.55 Uhr nach Bulgarien geht. Obwohl die dortige Arbeitslosigkeit sinkt und ein jährliches Wirtschaftswachstum verzeichnet werden kann, trüben Umweltprobleme, Korruption und organisierte Kriminalität das Bild.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005