FPÖ: Kickl: Lugar-Pressestunde nach dem Motto "Nichts Genaues weiß man nicht"

Klubobmann des Stronach-BZÖ verstrickt sich in Netz von Widersprüchen

Wien (OTS) - Zwischen dem politischen Anspruch und Realität würden beim Second-Hand-BZÖ-Klub Welten klaffen. Das Parteimotto laute offenbar "Nichts Genaues weiß man nicht", vermutete FPö-Generalsekretär Kickl im Zusammenhang mit dem Auftritt des Stronach-BZÖ Klubobmanns Lugar in der heutigen ORF-Pressestunde.

Der von Lugar rekordverdächtig oft strapazierte Begriff der "Sachpolitik" habe sich bei Nachfragen nur als neue Überschrift ergänzend zu den schon bekannten Überschriften "Werte, Transparenz und Wahrheit" herausgestellt. An den wenigen Stellen, wo etwas Konkretes angedeutet wurde, habe sich Lugar umgehend in einem Netz von Widersprüchen verstrickt. Einerseits zwischen seinen Aussagen und den bisher bekannt gewordenen Aussagen seines Parteichefs. Zum anderen bei seinen eigenen inhaltlichen Versuchen, was besonders bei den Themenbereichen Euro und Parteispenden zu geradezu kabarettreifen Einlagen geführt habe. Dazu gehöre auch die seltsame Logik, die Zusammenarbeit aller Parteien als quasi höchstes Gut hervor zu streichen wenn man gerade selbst wegen heilloser Zerrüttung eine Abspaltung und damit Neugründung betrieben hat.

Als geradezu gefährlich einzustufen ist für Kickl die Aussage Lugars, dass die Stronach-Partei gegebenenfalls eine rot-grüne Minderheitsregierung unterstützen würde. Lugar und seine Gesellen seien offenbar bereit, alles zu machen, um möglichst schnell an den Futtertrog zu kommen.

Phasenweise habe die Pressestunde an ein Interview mit einem Sektenmitglied erinnert. "An manchen Stellen hatte man das Gefühl, bei einer Art Channeling Lugars mit seinem Sektenführer dabei zu sein", meinte Kickl. Insgesamt habe es sich um einen mehr als kuriosen Auftritt gehandelt, der sich auf seine Weise nahtlos in die bisherigen TV-Auftritte des Parteigründers Stronach selbst eingefügt habe, meinte Kickl.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001