FP-Jung: Verkehrshölle Wienerwaldeinfahrten - Demo in Kalksburg

SPÖ rat- und tatenlos

Wien (OTS) - Da auch der neue SPÖ-Bezirksvorsteher von Liesing bietet überhaupt keine Lösungsansätze für die verkehrsgeplagten Bewohner von Kalksburg, kritisiert FPÖ-Gemeinderat Mag. Wolfgang Jung. Darum hat die dortige Bürgerinitiative dieser Tage eine überaus erfolgreiche Lichterdemo organisiert. Die FPÖ hat diese Problematik im Gemeinderat thematisiert, um auf die unglaublichen Zustände in der Breitenfurter-u. Kaltenleutgebnerstrasse hinzuweisen. Grünmandatar Maresch spielte die unerträglichen Belastungen für die Anrainer ebenso herunter wie der scheidende SPÖ-Verkehrssprecher. Wir werden diese unsäglichen Auftritte auf der Homepage der FPÖ-Liesing veröffentlichen, damit sich die Bürger ein Bild von den rotgrünen "Volksvertretern" machen können. Die chaotische Verkehrssituation wird sich durch die monströsen Bauvorhaben in der Kaltenleutgebnerstrasse noch verschärfen und den Rückstau nach Kalksburg weiter vergrößern. Und da habe die Grünen in Liesing keine anderen Sorgen als die dümmliche Forderung nach einem Parkpickerl, macht Jung abschließend aufmerksam. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
0664/1307815

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002