FP-Mahdalik lehnt Parkpickerlabzocke in Favoriten und Liesing ab

Insellösungen sind für die Wetti-Tant

Wien (OTS) - Die Grünen kommen immer mit demselben deppaten Schmäh, der schon a bissl fad wird, meint FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. Toni Mahdalik zu den andiskutierten Parkpickerl-Insellösungen in den Bezirken 10 und 23. Die Parkpickerlflüchtlinge stellen ihre Autos dann außerhalb der "Inseln" ab und erhöhen dort den Stellplatzdruck. Dann schreien Grün und Rot nach einer Ausdehnung der Zone und weiten die Inkassoaktion mit der bewährten Salamitaktik auf den gesamten Bezirk aus. Die SPÖ schickt hier offenbar wieder die grünen Autohasser vor, um die Reaktionen in der Bevölkerung auf die geplante Abzocke auszuloten. Nachdem die SPÖ aber gerade plakatiert, dass die Bevölkerung bei "wichtigen Fragen" mitbestimmen darf, müssen in dieser "wichtigen Frage" ohne wenn und aber die betroffenen Menschen entscheiden. Wenn Rot-Grün jedoch so wie in den Bezirken 12,14,15,16 und 17 über die Bevölkerung drüberfahren will, wird die FPÖ die Bezirksvertretungswahlen im Jahr 2015 auch zur Abstimmung über die Verkehrspolitik und Demokratiefeindlichkeit von SPÖ und Grünen machen, kündigt Mahdalik an. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
0664/1307815

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001