336.000 Euro zur Schneeräumung in Kleingemeinden

LH Wallner: Wichtige Entlastung für Gemeinden in Form von jährlichen Zuschüssen

Bregenz (OTS/VLK) - Vorarlbergs Gemeinden in ihrer Entwicklung und bei der Erfüllung ihrer Aufgaben zu unterstützen, ist ein wichtiges Anliegen des Landes. Insbesondere kleineren Kommunen fällt es oft schwer, die in unterschiedlichsten Bereichen anfallenden Kosten zu stemmen. Daher gewährt das Land jährlich Zuschüsse. Einen solchen gibt es auch bei der Schneeräumung. Auf Beschluss der Landesregierung bekommen 33 Gemeinden für die vergangenen Winter entstandenen Kosten einen Beitrag in Höhe von insgesamt mehr als 336.000 Euro ausbezahlt, informiert Landeshauptmann Markus Wallner.

Es sei nach wie vor erklärtes Ziel der Landesregierung, für möglichst gleichwertige Strukturen und Lebensverhältnisse in allen Landesteilen zu sorgen, betont der Landeshauptmann. "Vor allem unsere Gemeinden im ländlichen Raum sind auf einen starken Partner an ihrer Seite angewiesen", stellt Wallner klar. Seit dem Jahr 1980 beteiligt sich das Land Vorarlberg an den Schneeräumungskosten von kleineren, finanzschwächeren Gemeinden auf Güterwegen in ganzjährig bewohntem Gebiet. Seither wurden vom Land rund drei Millionen Euro aufgewendet.

Gemeindeförderung 2012

Bis zum Jahresende werden, einschließlich der zusätzlichen Landesmittel aus dem Gemeindefinanzpaket 2012, voraussichtlich rund 135 Millionen Euro an Gemeindeförderung vom Land zur kommunalen Finanzausstattung und zum Ausbau der Infrastruktur an die Gemeinden ausbezahlt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20147, Fax: 05574/511-920196
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0001