SP-Berger-Krotsch: Starke Frauenpolitik gegen Gewalt!

SPÖ Wien-Frauensekretärin zum Start der 16 Tage gegen Gewalt

Wien (OTS/SPW) - "Kommenden Sonntag, dem 25. November 2012, starten die '16 Tage gegen Gewalt', wo es darum geht, die Öffentlichkeit für dieses Thema verstärkt zu sensibilisieren", informierte die Wiener SPÖ-Frauensekretärin, LAbg. Nicole Berger-Krotsch am Freitag. "Frauenrechte sind Menschenrechte und gelten für alle Frauen gleichermaßen! In Wien setzen wir uns dafür ein, dass alle Frauen selbstbestimmt, unabhängig und sicher leben können. Dazu gehört gerade auch, Frauen vor Gewalt im sozialen Nahbereich sowie in der ganzen Stadt zu schützen. Mit einem engmaschigen Gewaltschutznetz ist Wien hier international Vorreiterin", unterstrich Berger-Krotsch.****

So wurde in Wien die EU-Vorgabe, wonach auf 10.000 EinwohnerInnen ein Platz in einem Frauenhaus zur Verfügung stehen soll, bereits übertroffen. "Im vergangenen Sommer ist eines der Wiener Frauenhäuser in ein neues Gebäude übersiedelt. Mit den zusätzlichen Ressourcen des neuen Hauses stehen ab sofort 175 Plätze für von Gewalt betroffene Frauen und Kinder zur Verfügung, bisher waren es 166. Das ist starke Frauenpolitik gegen Gewalt", erklärte dazu Krotsch-Berger.

Die Frauensekretärin rief anlässlich der bevorstehenden '16 Tage gegen Gewalt' dazu auf, gegen jede Form der Diskriminierung vehement aufzutreten: "Im Kampf um Gleichstellung und Gleichberechtigung gibt es für uns kein Nachlassen. Frauenfeindlichkeit hat in dieser Stadt genauso wenig Platz wie Homophobie und Rassismus! (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001