Stronach: Klarstellung gegenüber der Tageszeitung Österreich

"Ich war in keiner Weise in das Thema Eurofighter involviert"

Wien (OTS) - Zu diversen Medienberichten rund um eine angebliche Involvierung von Frank Stronach bzw. Magna zum Thema Eurofighter hält Frank Stronach fest:
"Ich begrüße weitere Untersuchungen zum Thema Eurofighter.
Immer, wenn etwas den leisesten Anschein der Korruption hat, sind wir dafür, dass alles aufgeklärt wird, insbesondere, wenn es um das Geld der Steuerzahler geht, denn wir stehen für Transparenz.
Ich war in keiner Weise in das Thema Eurofighter involviert.
Magna hat nie Teile für EADS produziert, Magna produziert Autobestandteile für viele Autohersteller in der ganzen Welt, unter anderem auch für Mercedes/Daimler. Einkäufer kaufen unter starkem Konkurrenzdruck von Firmen ein, wo sie die beste Qualität um den besten Preis bekommen. In der Autobranche herrscht ein sehr harter Wettbewerb und Preiskampf. Magna bekommt nur Aufträge, wenn dem Kunden die beste Qualität zum besten Preis geboten wird.
Ich möchte noch einmal betonen, dass weder Magna vom Kauf der Eurofighter profitiert hat, noch ich selber."

Rückfragen & Kontakt:

Rouven Ertlschweiger, MSc
Medienmanager Frank Stronach
rouven.ertlschweiger@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0017