Vassilakou zu PendlerInnenpauschale: Reform muss Öffi-NutzerInnen gleichstellen

"Öffi-Jobticket" wichtiger Anreiz für den Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel - Jetzt das "Jobticket" für ALLE Beschäftigten ermöglichen

Wien (OTS) - Wiens Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou begrüßt die derzeit laufenden Überlegungen der Bundesregierung, die PendlerInnenpauschale grundsätzlich neu zu gestalten. Der jetzt von der ÖVP vorgelegte Änderungsvorschlag greift aber zu kurz: "Jetzt geht es darum, keine halben Sachen zu machen, sondern die PendlerInnenpauschale komplett neu zu organisieren. Zentral dabei ist, dass Öffi-NutzerInnen gleich gestellt werden und ein lohnsteuerbefreites Öffi-Jobticket für alle Beschäftigten umgesetzt wird. Damit wird den ArbeitgeberInnen ermöglicht, ihre MitarbeiterInnen dazu zu motivieren, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln den Weg in die Arbeit zurückzulegen. Gut und richtig ist, Dienstwagen auszunehmen und die Möglichkeit einer Unterstützung auch auf Teilzeitkräfte auszuweiten."

Rückfragen & Kontakt:

Andreas Baur
Mediensprecher Vzbg. Maria Vassilakou
0664 831 74 49
andreas.baur@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004