"Bürgeranwalt" am 17. November: Lehrer zweiter Klasse?

Wien (OTS) - Peter Resetarits präsentiert in der Sendung "Bürgeranwalt" am Samstag, dem 17. November 2012, um 17.30 Uhr in ORF 2 folgende Fälle:

Lehrer zweiter Klasse?

Zwei Lehrern an der HTL Hallein in Salzburg, beide Absolventen von Kunsthochschulen, wurden Dienstverträge mit der höchsten Einstufung für Akademiker versprochen. Zwei beziehungsweise drei Jahre wurden sie auch entsprechend bezahlt, doch dann wurde das Monatsgehalt der beiden Lehrer plötzlich massiv reduziert - auf das Lohnniveau von Nichtakademikern. Sowohl Unterrichtsministerium als auch Landesschulrat sagen, das sei so korrekt und man berufe sich auf die bestehende Gesetzeslage. Wird den beiden Lehrern das höhere Gehalt rückwirkend bezahlt oder bleiben sie "Lehrer zweiter Klasse"?

Fliegerbombe im Garten - wer zahlt?

Eine Höchstgerichtsentscheidung sorgt für Kopfschütteln in der Bevölkerung und droht manchen in Österreich ein tiefes Loch in die Börse zu reißen. Denn laut OGH müsse der jeweilige Grundstückbesitzer, bei dem eine Fliegerbombe vermutet wird, die Sondierungs- und Freilegungskosten tragen, die Republik zahlt nur die Entschärfung und Entsorgung der Bomben. Betroffen von der Entscheidung ist u. a. eine Salzburger Pensionistin, die nun 70.000 Euro an die Republik zahlen muss, weil 2006 in ihrem Grundstück eine Bombe gefunden und entschärft worden ist.

BUWOG-Wohnungen plötzlich viel teurer?

Etliche Mieter einer großen Wohnhausanlage in Trieben in der Steiermark haben vor zwei Jahren von Wohnungseigentümer BUWOG/ESG ein Schriftstück bekommen, in dem steht, dass sie ihre Wohnungen günstig erwerben können. Doch dann gab es - ohne Vorwarnung der interessierten Käufer - einen Eigentümerwechsel. Und jetzt kosten die Wohnungen mehr als doppelt so viel und von einem expliziten "Angebot" wollen die ehemaligen Eigentümer auch nichts mehr wissen.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0010