Wiener Apotheken: Einigung bei Öffnungszeiten

Gemeinsamer Entwurf zur Neuregelung von Magistrat und Apothekerkammer

Wien (OTS) - Erfreulich: Die Wiener Apotheken werden auf freiwilliger Basis bereits ab März 2013 die Möglichkeit zu einer Flexibilisierung ihrer Öffnungszeiten haben. Stadt Wien und Apothekerkammer präsentieren einen Entwurf, der es den 315 Wiener Apotheken ermöglicht, sowohl am Samstagnachmittag als auch an den Wochentagen länger offen zu halten.

"Mit der neuen Öffnungszeitenregelung haben wir eine bedarfsgerechte und kundenorientierte Lösung geschaffen", begrüßen die neuen Präsidenten der Wiener Apothekerkammer Mag.pharm. Andrea Vlasek und Mag.pharm. Viktor Hafner die kommende flexible Regelung. Sollte der Bedarf gegeben sein, dürfen die Apotheken künftig länger aufsperren, sie müssen aber nicht.

Mit diesem Modell können Apotheken in frequenzstarken Lagen die Versorgung auch am Samstagnachmittag (12 bis 18 Uhr) mitübernehmen. In Wohngegenden wird es den Apotheken ermöglicht, ihre Öffnungszeiten auch an etwaige Abendordinationen umliegender Ärzte flexibel anzupassen. Wien nimmt damit eine Vorreiterrolle in Sachen bedarfsgerechter, kundenorientierter Öffnungszeiten ein. "Die Einigung konnte deshalb so rasch erzielt werden, weil im konstruktiven Gespräch zwischen Behörde und Apothekerschaft die gemeinsame kundenorientierte Lösung im Vordergrund stand", so Vlasek und Hafner.

Neben den ausgeweiteten Öffnungszeiten bieten die Wiener Apotheken auch weiterhin ihren Bereitschaftsdienst an. Jede Nacht, jedes Wochenende versorgen 35 Apotheken in Wien rund um die Uhr die Bevölkerung mit Arzneimitteln. Das Bereitschaftsdienst-System ist weltweit vorbildhaft. Für Patienten, die ihr Zuhause nicht verlassen können, bieten die Apotheken einen Zustellservice dringend benötigter Arzneiwaren. Der Zustellservice kann direkt über die dienstbereite Apotheke oder über den Apothekenruf 1455 angefordert werden.

Die öffentlichen Apotheken spielen eine wichtige Rolle als Gesundheitsnahversorger. Ob Großstadt, Kleinstadt oder Gemeinde: Die österreichischen Apotheken liefern Qualität auf höchstem Niveau. Das bestehende Apothekensystem garantiert eine flächendeckende Versorgung mit Arzneimitteln und stellt die Versorgung der Patienten in den Mittelpunkt.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gudrun Reisinger, Mag. Sabine Figo

Österreichische Apothekerkammer
Presse und Kommunikation
Tel. 01/ 404 14 DW 600 und 601
Mobil: 0664-1615849
E-Mail: gudrun.reisinger@apotheker.or.at und sabine.figo@apotheker.or.at
www.apotheker.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | APO0014