Land unterstützt Sanierung des Stadttheaters Baden

Bohuslav: Traditionsreiches Haus langfristig erhalten

St. Pölten (OTS/NLK) - Im Stadttheater Baden wurden zuletzt die 100 Jahre alten Löschwasserleitungen rundum erneuert und auch die dadurch notwendig gewordenen Ausbesserungen an den Vergoldungen am Stuck vorgenommen. Das Land Niederösterreich unterstützt das Projekt, dessen Kosten sich auf insgesamt 228.000 Euro belaufen, aus Mitteln der ecoplus-Regionalförderung.

"Die Kurstadt Baden stellt mit über 350.000 Nächtigungen die stärkste Tourismusgemeinde in Niederösterreich dar und führt seit Jahren diese Statistik an. Der gelungene Mix aus Kur- und Gesundheitsort sowie niederösterreichischer Operettenhochburg lockt alljährlich die Touristen in die 25.000 Einwohnerinnen und Einwohner zählende Stadt. Damit diese Attraktivität beibehalten werden kann, bedurfte es einiger Adaptierungsarbeiten am Stadttheater Baden. Diese Instandhaltungsarbeiten helfen, das traditionsreiche Haus langfristig zu erhalten und dienen zugleich der Sicherheit aller Besucherinnen und Besucher des Theaters. Der Publikumszuspruch im Stadttheater Baden ist ungebrochen und hält sich auf konstant hohem Niveau", hält dazu Wirtschafts- und Tourismus-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav fest.

Am 2. Oktober 1909 hob sich im damals neuen Theater in Baden erstmals der Vorhang, wobei die Geschichte des Theaters Baden bis ins Jahr 1716 zurückgeht, weshalb die Stadt Baden eine der ältesten Theatertraditionen in Niederösterreich vorzuweisen hat. Der im Jugendstil gehaltene Saal umfasst im Parterre und auf den zwei Rängen insgesamt 716 Plätze. Im Stadttheater Baden werden in erster Linie Operetten und Musicals gespielt, aber auch Sprechtheaterstücke des Landestheaters Niederösterreich sind hier zu Gast.

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026, e-mail lukas.reutterer@noel.gv.at, bzw. ecoplus, Mag. Gregor Lohfink, Telefon 02742/9000-19616, e-mail g.lohfink@ecoplus.at, www.ecoplus.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12156
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005