LR Ragger begrüßt Ausbau der Ganztagsschulen österreichweit

Investition in die Schule ist Investition in die beste Ausbildung unserer Kinder

Klagenfurt (OTS/LPD) - Bildungsreferent LR Christian Ragger begrüßt heute, Dienstag, den Schritt der Bundesregierung, mit zusätzlichen Mitteln die Ganztagsschulen österreichweit auszubauen und zu fördern:
"Wir müssen dafür Sorge tragen, dass jedem Kind die bestmögliche Ausbildung ermöglicht wird." Durch einen bedarfsgerechten sowie flächendeckenden Ausbau der Ganztagsschulen werde allen Kindern die Chance geboten, zusätzliche sportliche, kulturelle und andere Bildungsangebote zu nutzen. Vor allem könne dem Anspruch nach mehr Bewegung im Rahmen der ganztägigen Betreuung und Förderung gerecht werden.

"Zu einer qualitätsvollen Ganztagsschule gehört jedoch auch die Einbindung und Betreuung beeinträchtigter Kinder und die Umsetzung von Integration und Inklusion auch am Nachmittag", sagt Ragger. Es gehe vor allem darum, dass die Nachmittagsbetreuung an Schulen als Teil eines pädagogischen Gesamtkonzeptes gesehen werde und Lern- und Freizeitangebote auf die Bedürfnisse der Schüler und Familien abgestimmt würden. Das derzeitige Angebot der Nachmittagsbetreuung werde seitens des Landes Kärnten mit 8.000 Euro pro Gruppe gefördert und somit würden die Gemeinden massiv unterstützt.

Von Ragger ergeht der Appell an die Bundesregierung, so rasch wie möglich die entsprechenden Rahmenbedingungen für den weiteren Ausbau von Ganztagsschulplätzen zu schaffen. Er betont gleichzeitig die Wichtigkeit des nachhaltigen Einsatzes der Investitionsmittel, "denn jeder Euro, der für die Bildung unserer Kinder und Jugendlichen ausgegeben wird, ist für die Zukunft bestens angelegt."
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung, Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-10201
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0003