Peter Mayer: Grüner Bericht 2012 zeigt hohe Investitionskraft der Landwirtschaft

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Als Übersicht über die wirtschaftliche und soziale Situation der Landwirtschaft in Österreich bringe der Grüne Bericht 2012 interessante Fakten zu Tage. Für den ÖVP-Abgeordneten Peter Mayer ist dabei die Wirtschaftskraft der Landwirtschaft besonders hervorzuheben. Die Landwirte würden jährlich Investitionen von über zwei Milliarden Euro tätigen. "Damit investiert ein bäuerlicher Betrieb im Schnitt 23.000 Euro in die regionale Wirtschaft und sichert damit wertvolle Arbeitsplätze im ländlichen Raum", forderte Mayer anlässlich der heutigen Debatte im Plenum des Nationalrates eine gemeinsame Kraftanstrengung, "damit auch in Zukunft die Investitionsförderungen in der neuen Gemeinsamen Agrarpolitik der EU ab 2013 gesichert sind."

Investitionen in der Landwirtschaft würden auch in Zukunft eine große Rolle spielen. "Steigende Qualitätsanforderungen wie etwa beim Tierschutz, aber auch um Ersatzinvestitionen zu tätigen oder um in moderne, konkurrenzfähige Produktionstechnik zu investieren, brauchen eine gesicherte Investitionsförderung in der Landwirtschaft im Rahmen der zweiten Säule in der Gemeinsamen Agrarpolitik", lässt Mayer etwa Kritik an mangelnder Investitionstätigkeit in der Landwirtschaft nicht gelten. Das durchschnittliche Barvermögen sei zwar laut Grünem Bericht gestiegen, die für die Stabilität der Betriebe aber notwendige Eigenkapitalquote sei jedoch gesunken. Zudem seien die Mittel für Investitionsförderungen in der Landwirtschaft im Rahmen der Ländlichen Entwicklung zurzeit aufgebraucht. "Hier lohnt sich ein Blick auf die reale wirtschaftliche Situation der bäuerlichen Betriebe!", so Mayer abschließend.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0007