EANS-Adhoc: ALPINE Holding GmbH / Stillhalteabkommen mit finanzierenden Banken abgeschlossen

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

13.11.2012

ISIN: AT0000A0JDG2
ISIN: AT0000A0PJJ0
ISIN: AT0000A0V834

Die ALPINE Holding GmbH (die Emittentin) hat ihre laufenden Gespräche mit den finanzierenden Banken der ALPINE Gruppe positiv abgeschlossen. Heute wurde ein Stillhalteabkommen wirksam, wonach Banken und Versicherer ihre Kredite zumindest bis Ende Februar 2013 nicht fällig stellen werden und der ALPINE Gruppe Kredit-und Avallinien bis zu diesem Zeitpunkt weiterhin zur Verfügung stehen.

Der interne Zwischenabschluss der Alpine Gruppe zum 30.09.2012 weist einen Verlust in Höhe von 89,2 Millionen Euro im dritten Quartal 2012 aus, der hauptsächlich auf im Berichtszeitrum entstandene Verluste aus der Entwicklung bestimmter Projekte der Alpine Gruppe sowie auf eine Erhöhung der Kosten des Ausstiegs aus bestimmten Märkten stammt.

Die Emittentin arbeitet weiter stetig und zielorientiert an ihrem Restrukturierungskonzept für die ALPINE Gruppe, das im ersten Quartal 2013 vorliegen soll und wird von ihrem Alleingesellschafter FCC unterstützt, der kurzfristige weitere finanzielle Unterstützung zugesagt hat.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: ALPINE Holding GmbH Alte Bundesstraße 10 A-5071 Wals bei Salzburg Telefon: +43 662 85 82 FAX: +43 1 610 79 - 275 Email: johannes.gfrerer@alpine.at WWW: www.alpine.at Branche: Bau ISIN: AT0000A0JDG2 Indizes: Börsen: Geregelter Freiverkehr: Wien Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Johannes Gfrerer
Konzernpressesprecher ALPINE Gruppe
Telefon +43 664 9638000
johannes.gfrerer@alpine.at
www.alpine.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0009