clownin - internationales clownfrauenfestival 2012

CLOWNIN - Das internationale Clownfrauen-festival bringt die besten Clownfrauen aus aller Welt nach Wien, mit wunderbar vielfältigen Stücken für Erwachsene (!) im Gepäck.

Wien (OTS) - Das mittlerweile weltgrößte Clownfrauenfestival findet zum 4. Mal statt und zeigt sich international wie noch nie: Aus Europa, Japan, Simbabwe oder auch Brasilien reisen Clownfrauen an, um Heiteres wie Politisches, Urkomisches wie Berührendes zu präsentieren. Ausschließlich Ur- und Erstaufführungen entführen in noch nie erlebte Welten.

clownin, das internationale Clownfrauenfestival, findet zum vierten Mal statt!

Seit 2006 reisen alle zwei Jahre die besten Clownfrauen aus aller Welt an, ihre wunderbar vielfältigen Stücke im Gepäck. Das Festival in Wien hat sich mittlerweile zum weltgrößten für Clownfrauen etabliert und besticht auch heuer wieder mit zahlreichen Ur- und Erstauf-führungen.

Ein All-Star-Festival kündigt sich an: Berühmtheiten wie Nola Rae, Laura Herts, Gardi Hutter, u.v.a. treffen ein, um Heiteres wie Politisches, Urkomisches wie Berührendes zu präsentieren.

An 9 Festivaltagen mit insgesamt 13 Vorstellungen erleben Sie Clownfrauen aus allen Teilen der Welt: England, Frankreich, Italien, Spanien, Norwegen, Deutschland, Österreich, Schweiz, Finnland, Slowenien, Ungarn, Brasilien, Argentinien, Simbabwe, USA und Japan.

Eröffnet wird am 30.11. traditionell mit einem Überraschungsprogramm aller Clownfrauen.

Themenschwerpunkte bis 08.12.:

Moderne und historische Diktaturen im Fokus haben Stacey Sacks aus Simbabwe als Präsident Mugabatokwe sowie Nola Rae in der Rolle des Napoleon.

Dem Umgang mit Tod und Alter widmen sich Gardi Hutter als "Die Schneiderin", die einiges zu flicken hat und Laura Herts, die mit ihrem psychedelischen Stück "Pink Freud - The Dark Side of the Clown" in die Tiefen des Unterbewussten entführt.

Ausbeutung in der Arbeitswelt thematisiert das spanische Stück "Carton" von Té a tres, einen schweißtreibenden Boxkampf (sprichwörtlich!) über gesellschaftliche Normierungen bestreitet Katja Lindeberg aus Norwegen.

Musik und ihr Business sind ebenfalls zentrales Thema: As Levianas (Brasilien) erheitern uns mit ihrer Musik-Castingshow, Tanja Simma (Österreich) ist Einspringerin für Musikaufführungen aller Art und das Clowntrio Tris aus Tirol lehrt uns musikalisch, wer denn nun "die Besten aus dem Westen" sind.

Die lange Nacht der kurzen Clownstücke clown-in-shorts bietet auch heuer wieder feinste internationale Schätze.
Erstmals im Programm die Trash-Clown-Night: Die Spanierin Ana Gallego stellt für uns in ihrer Rehab-Klinik "Hurt-Club" die Lebens- und Liebesdinge mit viel Flamenco richtig und die Französin Pamela Sweet zeigt nicht ganz nüchtern und stoned die weltbeste "Magic Show".

Ergänzt wird das Programm mit einer Diskursveranstaltung (03.12.), die Vorträge und Podiumsdiskussion bietet sowie einem Workshop (01.12. & 02.12.), gehalten von der Argentinierin Lila Monti, die Interessierten Einblicke in die hohe Kunst der Clownerie bietet.

Die Closing Party am 08.12., im Anschluss an die letzte Vorstellung, lädt bei freiem Eintritt und DJ-Line zum Feiern und Tanzen mit den Clownfrauen ein.

clownin 2012 ist ein Festival für erwachsenes Publikum, die Festival-Beiträge sind großteils ohne Worte, beziehungsweise in deutscher oder englischer Sprache.

NEU: clownin-Nachspiel

Gardi Hutter (SUI) - Nola Rae (GBR) - Lila Monti (ARG)

clownin 2012 hat erstmals auch ein Nachspiel (09.12.-15.12.) für alle, die nicht genug bekommen können!

Argentinien, England und die Schweiz dribbeln in die Verlängerung und zeigen neue und bewährte Gustostücke. Sehen Sie "Die Schneiderin" von und mit Gardi Hutter, "Exit Napoleon" von und mit Nola Rae, und versäumen Sie vor allem nicht den Hit von clownin 2010 "Povnia!" von und mit Lila Monti.

Idee und Geschichte von clownin:

Es wurde seit jeher gelacht über die Welt, doch das Gelächter war meist ein einseitig männliches, dem weibliche Perspektiven fehlten. Frauen waren Spaß-Objekte, durften lachen und taten es auch, hatten aber das Komische selbst nicht zu definieren.

Anders bei der raren Spezies der Clownfrauen: Wer die Absurdität der Verhältnisse künstlerisch beleuchtet, räumt sich Definitionsmacht ein. Der subversive Blick, die kritische Distanz zu sich und anderen, philosophischer Tiefgang und gleichzeitig spielerische Leichtigkeit sind probate Mittel, hierarchische Strukturen in Frage zu stellen.

Dieses große, aber großteils unbekannte Potential an weiblicher Clownerie sichtbar und erlebbar zu machen, veranlasste die Initiatorinnen Pamela Schartner und Gaby Pflügl ein Festival für Clownfrauen - mit Unterstützung von Barbara Klein - ins Leben zu rufen.

Das internationale Clownfrauenfestival clownin fand 2006 zum ersten Mal statt und war von Anfang an ein voller Erfolg - in künstlerischer und auslastungstechnischer Hinsicht.
Bereits im ersten Jahr konnten an 9 Tagen mehr als 1.400 BesucherInnen begrüßt werden (87% Auslastung), 2008 und 2010 stieg die BesucherInnenzahl auf je knapp 2.100 und auf 99% Auslastung.

clownin in Wien hat sich mittlerweile zum weltgrößten Festival für Clownfrauen etabliert. clownin arbeitet eng mit den brasilianischen Partnerinnenfestivals "Festival Esse Monte de Mulher Palhaca" in Rio de Janeiro und "PalhacAria" in Recife zusammen und erreicht somit weltweite internationale Resonanz. Die ganz großen Stars lassen sich das österreichische Festival nie entgehen und auch so manche Newcomerin wurde hier schon entdeckt, da viele Festivalveranstalter aus der ganzen Welt, wie auch die Castingabteilung des Cirque du Soleil, das Festival clownin fix in ihren Terminkalendern eingetragen haben.

Eine Koproduktion von theater super.nova und KosmosTheater

Festivalleiterinnen & Kuratorinnen: Pamela Schartner, Gaby Pflügl (theater super.nova) und Barbara Klein (KosmosTheater)

EHRENKOMITEE:
Barbara Prammer, Nationalratspräsidentin
Ulrike Lunacek, Abg. z. Europaparlament, Europasprecherin der Grünen, Vorsitzende der LGBT-Intergroup
Sandra Frauenberger, Stadträtin für Integration, Frauenfragen, KonsumentInnenschutz

Ticketinformation:
Tel. 01/523 12 26, www.kosmostheater.at, karten@kosmostheater.at Alle Infos unter www.clownin.at

Rückfragen & Kontakt:

Gabriele Müller-Klomfar
Tel.: +43 (1) 699-1-913 14 11
Fax: +43-1-913 14 11
mailto: office@gamuekl.org
http://www.gamuekl.org/theater/clownin/clownin.html

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KOP0001