EANS-News: OVB Holding AG: Ergebnis deutlich verbessert

Köln (euro adhoc) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

Wachstum bei Finanzberatern, Kunden und Neuverträgen -
Anhaltend positive Geschäftsentwicklung im Segment Süd- und Westeuropa

Köln, 8. November 2012 - Der in 14 Ländern Europas aktive OVB Konzern steigerte sein operatives Ergebnis in den ersten neun Monaten 2012 gegenüber dem Vorjahreszeitraum insgesamt um 79,3 Prozent auf 7,2 Mio. Euro. Zu dieser positiven Entwicklung trugen alle Segmente bei: In Mittel- und Osteuropa wurde ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 8,9 Mio. Euro (8,1 Mio. Euro) und in Deutschland von 4,3 Mio. Euro (4,0 Mio. Euro) erwirtschaftet. Das Segment Süd- und Westeuropa erreichte ein ausgeglichenes Ergebnis, nach einem Fehlbetrag von 1,6 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Die EBIT-Marge des Konzerns erreichte, bezogen auf die Gesamtvertriebsprovisionen, im Berichtszeitraum 4,6 Prozent, nach 2,5 Prozent in den ersten neun Monaten des Vorjahres.

Maßgeblich für diese positive Entwicklung waren die eingeleiteten konzernweiten Maßnahmen, mit denen OVB ihre Marktstellung in Europa weiter ausbauen will. "Die erreichten Fortschritte bestätigen uns in den bisherigen Anstrengungen. Die Optimierung von Prozessen und Kosten in administrativen Bereichen und die erreichte Ergebnisverbesserung haben unsere finanzielle Basis weiter gestärkt. Damit können wir gezielt in den weiteren Auf- und Ausbau des Vertriebs investieren, um der führende Systemvertrieb in Europa zu werden", erläutert Michael Rentmeister, Vorstandsvorsitzender der OVB Holding AG.

Im Heimatmarkt Deutschland wird Lutz Richter (38) entsprechende Maßnahmen künftig verantwortlich steuern. Der ausgewiesene Fachmann übernimmt mit Wirkung zum 1. Januar 2013 den Vorstandsbereich Vertrieb der deutschen Landesgesellschaft OVB Vermögensberatung AG. Mit dieser Vorstandserweiterung wird deutlich, dass OVB entgegen dem derzeitigen Wettbewerbstrend ihre Marktaktivitäten weiter ausbaut.

Die Gesamtvertriebsprovisionen des OVB Konzerns lagen mit 155,6 Mio. Euro nahezu auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums (162,0 Mio. Euro). Dabei setzte sich die erfreuliche Geschäftsentwicklung in Süd- und Westeuropa auch nach neun Monaten des Geschäftsjahres 2012 fort: Die Gesamtvertriebsprovisionen stiegen im Neunmonatszeitraum in allen Ländern des Segments, mit Ausnahme Griechenlands, von 17,2 Mio. Euro deutlich um 14,0 Prozent auf 19,6 Mio. Euro. Das Geschäft der OVB in den Ländern Mittel- und Osteuropas blieb im Berichtszeitraum stabil. Der Umsatz lag hier in den ersten neun Monaten 2012 mit 91,0 Mio. Euro nach dem überaus starken Wachstum im Vorjahreszeitraum geringfügig um 3,5 Prozent unter dem Vorjahreswert (94,3 Mio. Euro). In Deutschland blieb der Umsatz im Berichtszeitraum mit 45,0 Mio. Euro, weitgehend parallel zur gesamten Branche, hinter dem Vorjahreswert (50,4 Mio. Euro) zurück.

Eine Präsentation und der Neunmonatsbericht 2012 stehen unter http://www.ovb.ag/ in der Rubrik Investor Relations zum Download für Sie bereit.
Lesen Sie mehr unter:
http://www.ovb.ag/InvestorRelations/IRInformationen/Archiv2012/IRInformation08112012.aspx

Über den OVB Konzern
Der OVB Konzern mit Sitz der Holding in Köln ist einer der führenden europäischen Finanzvertriebe. Seit Gründung der OVB Vermögensberatung AG im Jahr 1970 in Deutschland steht die kundenorientierte Beratung privater Haushalte hinsichtlich Vermögensschutz, Vermögensauf- und -ausbau, Altersvorsorge und Immobilienerwerb im Mittelpunkt der Geschäftstätigkeit von OVB. Derzeit berät OVB europaweit 2,94 Mio. Kunden und arbeitet mit mehr als 100 renommierten Produktpartnern zusammen. OVB ist aktuell in insgesamt 14 Ländern aktiv, wobei 5.060 hauptberufliche Finanzberater für den Konzern tätig sind. 2011 erwirtschaftete die OVB Holding AG mit ihren Tochtergesellschaften Gesamtvertriebsprovisionen in Höhe von 222,1 Mio. Euro sowie ein EBIT von 6,1 Mio. Euro. Die Aktie der OVB Holding AG ist seit Juli 2006 an der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard, ISIN DE0006286560) notiert. Internet:
http://www.ovb.ag

Weitere Informationen erhalten Sie bei:
Brigitte Bonifer
Investor Relations
Telefon: 0221 / 2015-288
Telefax: 0221 / 2015-325
bbonifer@ovb.de

Antje Schweitzer
Public Relations
Telefon: 0221 / 2015-153
Telefax: 0221 / 2015-138
aschweitzer@ovb.de

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: OVB Holding AG Heumarkt 1 D-50667 Köln Telefon: +49 (0)221 2015 0 FAX: +49 (0)221 2015 264 Email: ovb@ovb-holding.ag WWW: www.ovb.ag Branche: Finanzdienstleistungen ISIN: DE0006286560 Indizes: CDAX, Classic All Share, Prime All Share Börsen: Freiverkehr: Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart, Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Brigitte Bonifer
Investor Relations
Tel.: +49 (0)221 2015 288
E-Mail: bbonifer@ovb.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0004