Kinderfreunde: Schulreform statt Sparefroh

Die Österreichischen Kinderfreunde unterstützen die Forderung nach mehr Mitteln für Ganztagsschulplätze.

Wien (OTS) - "Gespart werden kann in jedem Budget, doch die Bildung ist sicher nicht der richtige Platz dafür", erklärt Jürgen Wutzlhofer, Bundesgeschäftsführer der Österreichischen Kinderfreunde. Jeder Euro, der in den Ausbau von Ganztagsschulformen investiert werde, komme mehrfach zurück und sei ein Schritt, Ungerechtigkeiten im Bildungssystem auszumerzen. "Wenn wir unser sozial selektives Bildungssystem verändern wollen, dann darf das nicht am Geld scheitern", erklärt Wutzlhofer. Er unterstützt damit die Forderung von Bildungsministerin Claudia Schmied nach Verdoppelung der Mittel für Ganztagsschulformen um weitere 80 Millionen Euro. Mit diesem Betrag sei es möglich, das angepeilte Ziel bei den Ganztagsbetreuungsplätzen zu erreichen.

"Wenn Vizekanzler Spindelegger von Unfinanzierbarkeit spricht, dann muss man ihm fehlenden Willen attestieren", so Wutzlhofer. Es sei beispielsweise durch die Wiedereinführung von Schenkungs- und Erbschaftssteuern sowie einer neuen Vermögenssteuer möglich, ein Vielfaches dieser Mittel einzubringen, wenn man das wollte. Spindelegger setze jedoch eine lange Tradition der Reformverhinderung von Seiten der ÖVP fort: "Während Claudia Schmied eine moderne, fortschrittliche Schulpolitik propagiert, macht es sich die ÖVP mal wieder auf ihrem Blockiererstandpunkt gemütlich", ärgert sich Wutzlhofer. Die Ganztagsschule mit verschränktem Unterricht sei die ideale Schulform für alle 6 bis 14-Jährigen und müsse deshalb auch für alle angeboten werden. "Wir brauchen diese Reformen im Schulsystem und ein flächendeckendes Angebot - im Interesse aller Kinder in diesem Land", so Wutzlhofer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Daniel Bohmann
Pressereferent der Österreichischen Kinderfreunde
Tel.: 01 / 512 12 98 / 60, 0699 / 19529488
daniel.bohmann@kinderfreunde.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KIB0001