AKS: Flächendeckende Ganztagsschulen Jetzt!

AKS befürwortet Ausbau der Ganztagsschule und appelliert an Politik, Umsetzung durchzuziehen

Wien (OTS) - "Die Ganztagsschule ist ganz klar ein wichtiger Schritt, um die soziale Ungerechtigkeit im Bildungssystem, die in Österreich immer noch existiert, zu verringern", so Tatjana Gabrielli, Bundesvorsitzende der Aktion kritischer Schüler_innen (AKS). Dass sich die ÖVP noch immer gegen die ganztägige Betreuung an Schulen wehrt, ist für Gabrielli ein weiteres Mal Beweis für die Rückständigkeit der Volkspartei in Sachen Bildungspolitik.

"In Österreich hängt der Schulerfolg von vielen Faktoren außerhalb der Schule ab, sodass hier von Chancengleichheit nicht die Rede sein kann. Nachhilfe und außerschulische Betreuungsplätze sind immens teuer und bleiben daher meist Kindern wohlhabender Eltern vorbehalten", kritisiert die Vorsitzende das derzeitige System.

Die AKS tritt seit Jahren für eine gemeinsame ganztägige Schule ein, da nur so Schüler und Schülerinnen die selben Chancen im Bildungssystem haben - unabhängig von Herkunft, und finanziellem Hintergrund.

Rückfragen & Kontakt:

Tatjana Gabrielli
Bundesvorsitzende der AKS
Tel: 069911408142
Mail: tatjana.gabrielli@aks.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0001