EANS-News: Pfeiffer Vacuum Technology AG / Pfeiffer Vacuum gibt das Ergebnis für die ersten neun Monate 2012 bekannt

Asslar, 6. November 2012. (euro adhoc) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

Utl.: Umsatzentwicklung besser als erwartet
Gewinn verbessert
Prognose für das Gesamtjahr bestätigt

In den ersten neun Monaten 2012
erzielte Pfeiffer Vacuum einen Umsatz in Höhe von 354,3 Mio. Euro. In einem schwierigen Marktumfeld fällt dieses Ergebnis besser als erwartet aus.

Die wichtigsten Zahlen im Überblick:

| |9M/2012 |9M/2011* |Veränderung | | | | | | |Umsatz |354,3 Mio. EUR |405,5 Mio. EUR |- 12,6 % | |Betriebsergebnis |53,0 Mio. EUR |52,8 Mio. EUR |+ 0,4 % | |(EBIT) | | | | |Ergebnis nach Steuern |35,3 Mio. EUR |35,0 Mio. EUR |+ 0,8 % | |Ergebnis je Aktie |3,56 EUR |3,53 EUR |+ 0,8 % | | | | | | |Auftragseingang |348,2 Mio. EUR |402,9 Mio. EUR |- 13,6 % | |Auftragsbestand |81,4 Mio. EUR |88,6 Mio. EUR |- 8,1 % | | |Q3/2012 |Q3/2011* |Veränderung | | | | | | |Umsatz |112,0 Mio. EUR |120,4 Mio. EUR |- 7,0 % | |Betriebsergebnis |16,9 Mio. EUR |15,9 Mio. EUR |+ 6,4 % | |(EBIT) | | | | |Ergebnis nach Steuern |11,4 Mio. EUR |10,5 Mio. EUR |+ 8,2 % | |Ergebnis je Aktie |1,14 EUR |1,06 EUR |+ 7,6 % | | | | | |

* Werte für 2011 teilweise angepasst um Effekte aus der rückwirkend durchgeführten Kaufpreisallokation nach dem
Erwerb von adixen.

"Der Umsatz lag im dritten Quartal über unseren Erwartungen", sagt Manfred Bender, Vorstandsvorsitzender von Pfeiffer Vacuum. "Besonders positiv ist die weitere Verbesserung der Profitabilität. Hier befinden wir uns auf einem sehr guten Weg. Darüber hinaus haben wir in neun Monaten bereits einen operativen Cash-Flow von über 42 Mio. Euro erwirtschaftet. Das sind rund 18 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Folge daraus ist, dass die liquiden Mittel mit fast 90 Mio. Euro die Bankverbindlichkeiten von gut 55 Mio. Euro weit übersteigen. Wir sind also auf Netto-Basis schuldenfrei." Bender fährt fort: "In Bezug auf das Gesamtergebnis für 2012 glaube ich, dass wir beim Umsatz unser unteres Ziel von 470 Mio. Euro erreichen können. Die EBIT-Marge wird bei etwa 15 Prozent liegen."

Die Umsatzentwicklung in den verschiedenen Absatzmärkten war sehr uneinheitlich. Dies gilt sowohl für die Marktsegmente wie auch für die
regionale Verteilung. Bei der Umsatzverteilung nach Anwendermärkten verbuchte der Halbleitermarkt einen Rückgang von 6,5 Prozent auf 131,5 Mio. Euro (Vorjahr: 140,7 Mio. Euro). Der Umsatz im Marktsegment Industrie ging um 1,9 Prozent zurück auf 85,1 Mio. Euro und ist damit vergleichsweise stabil (Vorjahr: 86,7 Mio. Euro). In der Analytik kam es dagegen zu einem Anstieg von 1,2 Prozent auf 63,0 Mio. Euro (Vorjahr: 62,2 Mio. Euro). Ebenso verzeichnete das Marktsegment Forschung & Entwicklung eine Umsatzverbesserung um 1,0 Prozent auf 40,3 Mio. Euro (Vorjahr: 39,9 Mio. Euro). Lediglich das Marktsegment Beschichtung verzeichnete einen deutlichen Rückgang. Hier kam es zu einer Verringerung um 54,6 Prozent auf 34,4 Mio. Euro (Vorjahr: 75,9 Mio. Euro).

In Europa ging der Umsatz in den ersten neun Monaten 2012 um 20,1 Prozent auf 144,4 Mio. Euro zurück (Vorjahr: 180,8 Mio. Euro). Der Umsatz aus dem asiatischen Raum verringerte sich um 9,6 Prozent auf 134,5 Mio. Euro (Vorjahr:
148,8 Mio. Euro). In Nord- und Südamerika blieb der Umsatz mit 74,6 Mio. Euro erfreulich stabil (Vorjahr: 74,9 Mio. Euro).

Beim Umsatz nach Produktgruppen verzeichnete der Service einen Anstieg um 3,0 Prozent auf 57,2 Mio. Euro (Vorjahr: 55,6 Mio. Euro). Demgegenüber ging der Umsatz mit Vorpumpen um 34,3 Prozent auf 97,4 Mio. Euro zurück (Vorjahr: 148,3 Mio. Euro). Der Umsatz mit Turbopumpen nahm um 8,9 Prozent ab auf 101,1 Mio. Euro (Vorjahr: 111,0 Mio. Euro). Bei den Systemen verdreifachte sich der sich der Umsatz fast auf 14,7 Mio. Euro (Vorjahr: 5,5 Mio. Euro).

Der Auftragseingang lag in den ersten neun Monaten 2012 bei 348,2 Mio. Euro und damit um 13,6 Prozent unter dem letztjährigen Wert (Vorjahr: 402,9 Mio. Euro). Die Book to Bill Ratio, das Verhältnis von Auftragseingang zu Umsatz, belief sich per 30. September 2012 auf 0,98 (Vorjahr: 0,99). Der Auftragsbestand war mit 81,4 Mio. Euro um 8,1 Prozent geringer als in der Vergleichsperiode (Vorjahr: 88,6 Mio. Euro).

Bei den Ergebniskennzahlen ist im Vorjahresvergleich folgende Besonderheit zu beachten: Nach der Finalisierung der Kaufpreisallokation für den Erwerb von adixen wurden die Ergebniskennzahlen für das Jahr 2011 rückwirkend angepasst und weichen daher von den im Bericht für die ersten neun Monate 2011 dargestellten Beträgen ab.

Trotz eines Umsatzrückgangs um 12,6 Prozent erhöhte sich die Rohertragsmarge um 3,5 Prozentpunkte auf 36,3 Prozent (Vorjahr: 32,8 Prozent). Das Betriebsergebnis lag mit 53,0 Mio. Euro um 0,4 Prozent über dem Vergleichswert (Vorjahr: 52,8 Mio. Euro). Die daraus resultierende Betriebsergebnismarge lag bei 15,0 Prozent (Vorjahr: 13,0 Prozent) und damit exakt auf dem Zielwert für 2012. Das Nettoergebnis lag um 0,8 Prozent über dem Vorjahr bei 35,3 Mio. Euro (Vorjahr: 35,0 Mio. Euro). Das Ergebnis je Aktie betrug 3,56 Euro in den ersten neun Monaten 2012 (Vorjahr: 3,53 Euro).

Die vollständige Pressemitteilung inklusive Gewinn- und Verlustrechnung, Bilanz und Cash-Flow-Rechnung finden Sie unter www.Pfeiffer-Vacuum.de.

Kurzprofil Pfeiffer Vacuum
Pfeiffer Vacuum (Börsenkürzel PFV, ISIN DE0006916604) ist ein weltweit führender Anbieter von Vakuumlösungen. Neben einem kompletten Programm an hybrid- und magnetgelagerten Turbopumpen, umfasst das Produktportfolio Vorvakuumpumpen, Mess- und Analysegeräte, Bauteile sowie Vakuumkammern und -systeme. Seit Erfindung der Turbopumpe durch Pfeiffer Vacuum steht das Unternehmen für innovative Lösungen und Hightech-Produkte in den Märkten Analytik, Industrie, Forschung & Entwicklung, Beschichtung sowie Halbleiter. Gegründet 1890, ist Pfeiffer Vacuum heute weltweit aktiv. Das Unternehmen beschäftigt etwa 2.300 Mitarbeiter und hat über 20 Tochtergesellschaften. Mehr Informationen unter www.pfeiffer-vacuum.de

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: Pfeiffer Vacuum Technology AG Berliner Str. 43 D-35614 Aßlar Telefon: +49(0)6441-802-0 FAX: +49 (6441) 802-1202 Email: info@pfeiffer-vacuum.de WWW: http://www.pfeiffer-vacuum.de Branche: Maschinenbau ISIN: DE0006916604 Indizes: TecDAX, CDAX, HDAX, Prime All Share, DAXsector All Industrial Börsen: Freiverkehr: Hannover, Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart, Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Brigitte Looß
Leiterin Investor Relations
Tel.: +49 (6441) 802-1346
E-Mail: Brigitte.Loos@pfeiffer-vacuum.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0003