"profil online": Piskorski sehr wohl Rechtsextremer

BZÖ-Abgeordneter Huber für Piskorskis Organisation als Wahlbeobachter in der Ukraine

Wien (OTS) - Wie "profil online" am Sonntag berichtet, ist der Gründer und Generalsekretär der polnischen Organisation "Europäisches Zentrum für geopolitische Analysen", Mateusz Piskorski, entgegen der Angaben von BZÖ-Abgeordneten Gerhard Huber sehr wohl als rechtsextrem einzustufen. Die angesehene polnische Zeitung "Gazeta Wyborcza" hatte Piskorski 2004 als Rechtsextremen geoutet und damit seine Kandidatur für das Europäische Parlament verhindert. Der Tiroler BZÖ-Abgeordnete Gerhard Huber, der im Auftrag der Organisation als Wahlbeobachter in der Ukraine gewesen ist, hatte am Wochenende Piskorskis Gesinnung dementiert.

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0001