SP-Deutsch ad Gudenus: Den Mund nicht so voll nehmen!

Gudenus-Behauptungen ein Fall für die Justiz?

Wien (OTS/SPW) - "Die Anschuldigungen des Herrn Gudenus sind grotesk und aufs Schärfste zurückzuweisen", so der Wiener SPÖ Landesparteisekretär Christian Deutsch in einer Replik auf die Aussendung des Wiener FPÖ-Klubchefs, in der er der SPÖ "illegale Parteienfinanzierung" vorwirft. "Das ist eine unverschämte Lüge und entbehrt jeder Grundlage. Wenn Gudenus diese ungeheuerliche Behauptung aufrechterhält, werden sich bald die Gerichte damit befassen", stellt Deutsch gegenüber dem Pressedienst der SPÖ Wien klar. "Herr Gudenus, nehmen Sie den Mund nicht so voll und unterlassen Sie künftig solche Aussagen!"****

Dass gerade Gudenus und die FPÖ anderen Bereicherung vorwerfen, sei dabei besonders scheinheilig: "Wenn sich jemand in dieser Republik schamlos bereichert hat, dann sind das ganz klar FPÖ/BZÖ und die ÖVP", erinnert Deutsch an die Ergebnisse des parlamentarischen Korruptions-Untersuchungsausschusses. Gudenus werfe nun wieder einmal wild mit Dreck um sich, um von den dubiosen Machenschaften innerhalb seiner Partei - von Scheuch bis Graf - abzulenken.

Der Wiener Kontrollamtsbericht zeige, dass die Kontrollmechanismen in Wien ausgezeichnet funktionieren, unterstreicht Deutsch und betont abschließend: "Uns geht es um sachliche Lösungen, der FPÖ hingegen nur um einseitige Skandalisierung!" (Schluss)lk

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001