FP-Gudenus: Rotgrüne Parkpickerl-Abzocke geht weiter

Brauner und Vassilakou kriegen den Hals nicht voll

Wien (OTS) - "Schamlos" wäre ein schwacher Hilfsausdruck für das Vorgehen von Verkehrsstadträtin Vassilakou und SPÖ-Finanzstadträtin Brauner in Sachen Parkpickerl. Gerade einmal 30 Tage hat Rot-Grün abgewartet, um die gegen den erklärten Willen von weit über 100.000 Menschen in Wien durchgedrückte Inkasso-Aktion in den Bezirken 14,16 und 17 weiter auszudehnen, kritisiert FPÖ-Klubobmann Mag. Johann Gudenus. SPÖ und Grüne kriegen den Hals einfach nicht voll und riskieren dafür auch Krieg auf unseren Straßen. Gudenus fordert Bürgermeister Häupl auf, seine zwei Stellvertreterinnen zur Ordnung zu rufen, den sofortigen Stopp der Aktion zu veranlassen und so eine weitere Eskalation der Lage zu verhindern. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0006