EANS-News: Montega AG / Progress-Werk Oberkirch AG: Q3-Zahlen können nicht überzeugen - Höheres EBIT für Q4 in Aussicht gestellt

Hamburg (euro adhoc) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

Utl.: Comment (ISIN: DE0006968001 / WKN: 696800)

Nachdem PWO vor knapp zwei Wochen trotz einer Bestätigung
der Umsatzprognose seine EBIT-Guidance für 2012 reduziert hatte (auf 22-23 Mio. Euro nach zuvor 25 Mio. Euro), wurden heute nun die erwartet schwachen Q3-Zahlen berichtet.

Obwohl die Top Line um 12% gesteigert werden konnte, lag das EBIT um fast 17% unter dem Vorjahreswert, woraus eine enttäuschende EBIT-Marge von 4,8% resultiert (6,5% in Q3 2011). Die folgende Tabelle fasst die Eckdaten für Q3 und die ersten 9 Monate zusammen:

[TABELLE]

Folgende Gründe wurden für das unter den Erwartungen liegende EBIT in Q3 genannt:

- Margenträchtige Umsätze mit Serienteilen schwächer als prognostiziert

- Erhöhter a.o. Aufwand zur Bereitstellung von Serienkapazitäten im Premiumsegment in Oberkirch bei gleichzeitiger Volumenreduzierung der Standardkomponenten

- Aufwendungen für Reparaturen und Instandhaltungsmaßnahmen durch hohe Kapazitätsauslastung der Vorquartale

- Belastungen durch starkes Wachstums am Standort Mexiko; Aufbau der Tochtergesellschaft in China weiterhin "anspruchsvoll" (Verlust 9 M 2012: 1,8 Mio. Euro nach 1,2 Mio. Euro im Vorjahr). Break-Even nicht kurzfristig erwartet.

PWO hat im Quartalsbericht in Aussicht gestellt, dass einige der Belastungen im vierten Quartal wegfallen werden, so dass wieder eine Verbesserung der Ertragslage zu erwarten ist. Diese ist auch nötig, um die aus heutiger Sicht ambitionierte EBIT-Guidance von 22-23 Mio. Euro zu erreichen. Selbst am unteren Ende unterstellt dies für Q4 eine EBIT-Marge von 7,5%, die im aktuell schwierigen Automobilmarkt u.E. kaum erreichbar erscheint. Unsere EBIT-Schätzung von 20 Mio. Euro dürfte dagegen sicher erzielbar sein.

Fazit: Bis auf geringfügige Änderungen bei Finanzergebnis und Steuerquote haben wir unsere Schätzungen unverändert gelassen. Die PWO-Aktie ist auf dem derzeitigen Kursniveau attraktiv bewertet (KGV 8-9) und notiert zudem 15% unter Buchwert. Bei einem Kursziel von 35,00 Euro bestätigen wir unsere Kaufempfehlung für die PWO-Aktie.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren, Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus "Deutsche Nebenwerte" und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikation gehört die Organisation von Roadshows und Field Trips zum Leistungsspektrum der Montega AG.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: Montega AG Kleine Johannisstraße 10 D-20457 Hamburg Telefon: +49 (0)40 41111 3780 FAX: +49 (0)40 41111 3788 Email: info@montega.de WWW: http://www.montega.de Branche: Finanzdienstleistungen ISIN: - Indizes: Börsen: Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0002