Marge Monko erhält Henkel Art.Award. 2012 - mumok präsentiert Einzelausstellung der Künstlerin im Herbst 2013

Wien (OTS) - In der mumok Hofstallung fand gestern Abend die feierliche Übergabe des Henkel Art.Award. 2012 an die estnische Künstlerin Marge Monko (geb. 1976 in Tallin) statt. Der mit 7.000 Euro dotierte Kunstpreis von Henkel Central Eastern Europe (CEE) wurde heuer bereits zum elften Mal vergeben. Marge Monko überzeugte die international besetzte Expertenjury mit ihren Film- und Fotoarbeiten, in deren Zentrum der historische Wandel vom Kommunismus zum Kapitalismus und dessen Auswirkungen auf gesellschaftliche Rollenbilder stehen. "Beeindruckend recherchiert die Künstlerin die Alltagsgeschichte der Arbeitswelt im zeitgenössischen politischen Kontext und unterzieht sie einer kritischen Analyse aus weiblicher Sicht. Wir freuen uns, diesen Preis im mumok übergeben zu können und die Gewinnerin in Form einer Ausstellung zu würdigen", so Rainer Fuchs, Jurysprecher und Chefkurator des Museums.

Ebenfalls ausgezeichnet wurden beim gestrigen Galaabend die in Wien lebende Maureen Kaegi mit dem Nachwuchspreis für junge österreichische Künstlerinnen und Künstler sowie die russische Medienkünstlerin Olga Jitlina. Sie erhielt den Nachwuchs-Kunstförderpreis CEE im Rahmen des Artists-in-Residence-Programms von KulturKontakt Austria.

Rückfragen & Kontakt:

Karin Bellmann
Barbara Hammerschmied
mumok Presse
Telefon: +43-1-52500-1400/-1450
press@mumok.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUM0001