ÖVP Wien bringt Sachverhaltsdarstellung in Causa Stadthallenbad bei Staatsanwaltschaft ein

Wien (OTS) - Die ÖVP Wien wird den heute veröffentlichten Kontrollamtsbericht zu den Vorkommnissen bei der Sanierung des Stadthallenbades, das nun schon seit drei Jahren geschlossen und dessen Wiederöffnung nicht abzusehen ist, als Sachverhaltsdarstellung bei der Staatsanwaltschaft einbringen. Die Anzeige wird gegen unbekannte Täter im Bereich der Stadt Wien und der Stadthallen Wien Betriebs GmbH eingebracht.

"Das Kontrollamt bringt ein Konglomerat aus politischen Weisungen, fragwürdigen Vergaben, persönlichen Verstrickungen und Freunderlwirtschaft zu Tage, das im Sinne der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler dringend aufgeklärt werden muss", so ÖVP Wien LAbg. Isabella Leeb abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: T: (+43-1) 4000/81 913, F:(+43-1)4000/99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001