NÖAAB-Obmann Sobotka: Gut, dass sich die Ministerin in Richtung Pendler-Euro bewegt

Aber es darf keine Verlierer geben

St. Pölten (OTS/nab) - NÖAAB-Obmann LH-Stv. Wolfgang Sobotka stellt zu den Pendler-Euro-Verhandlungen klar: "Gut, dass sich die Ministerin in unsere Richtung, in Richtung Pendler-Euro bewegt. Wichtig ist aber, dass es dabei keine Verlierer gibt. NÖ ist in jedem Fall nicht nur mit der Pendler-Euro-Initiative voran gegangen, sondern hat diese Prinzipien im Rahmen der NÖ Pendlerhilfe bereits umgesetzt und österreichweit die einzige kilometergenaue Förderung beschlossen".

Rückfragen & Kontakt:

NÖAAB
Mag. Günther Haslauer
Presse und Politik
Tel.: 0664/ 136 26 55
guenther.haslauer@noeaab.at
www.noeaab.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAB0001