Razbocan: Keine Zeit mehr in Sachen Reform der Pendlerpauschale verlieren

Entlastung der Pendlerinnen und Pendler längst überfällig

St. Pölten, (OTS/SPI) - Für SPNÖ-Verkehrssprecher LAbg. Gerhard Razborcan ist die heute durch die Bundesregierung in Aussicht gestellte Reform der Pendlerpauschale nicht nur eine Frage der Gerechtigkeit, sondern auch unverzichtbar. "Die Preise an den Zapfsäulen steigen, auch insgesamt wächst der wirtschaftliche Druck auf die ArbeitnehmerInnen immer mehr. Daher ist die Umsetzung wichtiger Maßnahmen zur Entlastung der Pendlerinnen und Pendler bereits seit geraumer Zeit überfällig", verweist Razborcan auf das jüngst präsentierte Pendlermodell der SPÖ Niederösterreich.

"Für uns ist es wichtig, dass die PendlerInnen entlastet werden, die trotz der hohen Treibstoffpreise auf ihr Auto angewiesen sind, um zu ihrem Arbeitsplatz zu kommen, ohne dabei die ökologische und soziale Komponente auszublenden. Eine umfassende Entlastung der Pendlerinnen und Pendler braucht aber noch zusätzliche Verbesserungen in anderen Bereichen. Hier sind besonders der Ausbau des öffentlichen Verkehrs und die Errichtung weiterer günstiger Park&Ride-Anlagen in Niederösterreich anzusprechen", so Razborcan.
(Schluss) ha

Rückfragen & Kontakt:

SPÖNÖ-Landtagsklub
Mag. Anton Heinzl
Pressereferent
Tel.: 02742/9005 DW 12576, Mobil: +43 676/4073709
anton.heinzl@noel.gv.at
www.landtagsklub.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002