Schäuble für Direktwahl des EU-Ratspräsidenten / Frankreichs Finanzminister Moscovici betont Notwendigkeit, Schulden abzubauen

(EUN) -

-------------------------------------------------------------- Myropa2012 http://ots.de/YvSsr --------------------------------------------------------------

Berlin (ots) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) ist für die Direktwahl eines EU-Ratspräsidenten. "Dies würde sehr viel mehr Faszination auf die Bürger Europas auslösen als Parlamentswahlen", sagte er am Dienstag auf der Townhall-Konferenz des Nicolas Berggruen Institute on Governance in Berlin.

Außerdem forderte Schäuble, den Europäischen Organen mehr Entscheidungen zuzugestehen, dabei jedoch die Budgethoheit der nationalen Parlamente zu wahren.

Der französische Finanzminister Pierre Moscovici betonte, sein Land werde 2013 insgesamt 30 Milliarden Euro einzusparen. «Alle Staaten Europas müssen Schulden abbauen», sagte er.

Ein Video der Reden und Diskussion mit Wolfgang Schaeuble, Pierre Moscovici, Pascal Lamy and Martin Schulz wird unter folgendem Link abrufbar sein: http://footage.presseportal.de/tag/Myropa2012.

Die Konferenz kann unter http://www.myropa2012.de per Livestream verfolgt werden.

Unter dem Titel "Europa nach der Krise" diskutieren zuvor unter anderen die Altkanzler Helmut Schmidt und Gerhard Schröder, der ehemalige spanische Premierminister Felipe Gonzalez, der ehemalige belgische Premierminister Guy Verhofstadt, der französische Finanzminister Pierre Moscovici, Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble, Bundesarbeitsministerin Dr. Ursula von der Leyen, SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück und der Vorstandsvorsitzende von Google Eric Schmidt die Herausforderungen für unseren Kontinent in der heutigen Zeit.

Über http://facebook.com/myropa2012 und Twitter (#myropa) können die User mit den Teilnehmern diskutieren.

Weitere Presseinformationen:

http://www.presseportal.de/pm/106912/

Videomaterial von der Veranstaltung wird laufend aktualisiert unter:
http://footage.presseportal.de/tag/Myropa2012

Registrierung zum Download des Videomaterials:
http://www.presseportal.de/link/footage_Anmeldung

Das Nicolas Berggruen Institute on Governance: www.berggruen.org

Rückfragen & Kontakt:

Scott Malcomson, Director of Communications, sm@berggruen.org
Ute K. Kiehn, Representative Germany, uk@berggruen.org, Tel.
+49(0)30-2593 996-49 (deutsch)

NICOLAS BERGGRUEN INSTITUTE ON GOVERNANCE Berlin office: Fasanenstr.
77, 10623 Berlin, Tel. +49(0)30 2593 996-49, uk@berggruen.org Head
office: 100 Wilshire Boulevard Suite 1200, Santa Monica, California,
90401, Tel.:+1 310-550-7083

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0012