Nationalrat - Lueger: Minderjährige Flüchtlinge ordentlich versorgen

Kürzere Verfahren bringen schneller Sicherheit

Wien (OTS/SK) - Durch beschleunigte Verfahren sollen Asylsuchende schneller Sicherheit darüber haben, ob sie im Land bleiben können oder nicht. SPÖ-Kinder- und Jugendsprecherin Angela Lueger betonte heute, Dienstag, im Nationalrat, dass der "Rucksack von 23.000 Fällen" abgearbeitet worden sei und es "im Sinne der Betroffenen" sei, hier kurze Verfahren zu haben um Rechtssicherheit zu gewähren. ****

Lueger machte in der Nationalratssitzung weiters auf die Situation von unbegleiteten minderjährige Flüchtlingen aufmerksam: "Hier müssen wir schnell eine Lösung finden. Die Kinder müssen dem Kindeswohl entsprechend ordentlich versorgt werden." Lueger betonte, dass die Kinder schnellstmöglich eine zur Obsorge berechtigte Person brauchen, die sie "in einem fremden Land mit einer fremden Sprache begleitet und ihnen beiseite steht". Dabei sprach die SPÖ-Abgeordnete auch an, dass Österreich das nicht allein schaffen werde, es bräuchte seitens der EU zusätzliche Maßnahmen: "Wir müssen gemeinsam dafür Sorge tragen, dass diese minderjährigen Flüchtlinge gut und ausreichend versorgt sind." (Schluss) ok/sv

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004