Kößl: Österreich eines der sichersten Ländern der Welt!

Rasche Asylverfahren wichtig für Rechtssicherheit der Betroffenen

Wien, 30. Oktober 2012 (OTS/ÖVP-PK) - "Ich danke Innenministerin Mikl-Leitner, die Österreich zu einem der sichersten Länder der Welt macht", sagte ÖVP-Sicherheitssprecher Günter Kößl heute, Dienstag, im Rahmen der parlamentarischen Sondersitzung. Die leichte Steigerung der Kriminalitätsrate gründe sich vorwiegend auf den 150prozentigen Zuwachs im bereich der Internetkriminalität. Im Gegensatz dazu sei aber mehr als nur erfreulich, dass alle Zahlen im Bereich der Massenkriminalität rückläufig seien. So seien im letzten Jahr 16 Prozent weniger Autos gestohlen worden als noch im Jahr zuvor. "Die Statistik zeigt eindeutig, dass die von den Sicherheitsprofis im Innenministerium entworfenen und um gesetzten Maßnahmen greifen", so Kößl.

Im Gegensatz zur kleingeistigen Rechtsopposition mache es keinen Sinn, sich in Österreich einzumauern und die Grenzen wiederzueröffnen. "So wie sich Verbrechen internationalisiert, muss auch die internationale Sicherheitszusammenarbeit stetig verstärkt werden", so Kößl, der auf das starke Engagement der Innenministerin in der bi- und multilateralen Zusammenarbeit mit Quell- und Transitländern der Kriminalität hinwies.

Solange es Krisenherde und Bürgerkriege gebe, werde sich Österreich zu einer aktiven Flüchtlingspolitik im Dienste der Humanität bekennen. Aufgrund der zahlreichen globalen Krisenherde seien die steigenden Flüchtlingszahlen in ganz Europa einfach erklärbar. "Human ist, den Betroffenen rasch Rechtssicherheit über die Zuerkennung des Asylrechts zu geben", so Kößl, der abschließend darauf hinwies, dass der Abbau des Rucksacks an unerledigten Asylfällen durch die Einführung des Asylgerichtshofs rasch voranschreite. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0004