"CULTUS - Der Feiertag im Kirchenjahr": ORF III startet Inforeihe zu den christlichen Feiertagen

Ab 1. November ein Jahr lang mit allen 26 Feiertagen

Wien (OTS) - Am 1. November 2012, zu Allerheiligen, startet ORF III Kultur und Information die neue Inforeihe CULTUS: 26 Kurzdokumentationen stellen so informativ wie unterhaltsam die kirchlichen Feiertage Österreichs in den Mittelpunkt. Sie erklären Herkunft und Bedeutung und versuchen, die Frage nach der Aktualität des Feiertages zu ergründen.

In der Reihe "CULTUS" werden verschiedene christliche Feiertage vorgestellt. Dabei wird nach der Wurzel und Bedeutung dieses "spirituellen Kalenders" gesucht. Die historische und aktuelle Bedeutung der Feiertage wird genauso betrachtet wie ihr kultureller Einfluss und ihre Vermarktung. Warum haben wir an diesem Tag frei? Was feiern wir eigentlich? Welche Gegenstände und welche Rituale verbinden wir mit diesem Tag - vom Aschenkreuz zum Palmkätzchen, von der Martinigans zum Bockbier? Gibt es Geschichten zu diesem Tag? Wie und warum wurde Brauchtum zu einem kirchlichen Fest und umgekehrt? "CULTUS" erklärt die (österreichischen) kirchlich geprägten Feiertage spannend und informativ.

Jede Folge enthält eine Reportage-Sequenz, die in unterschiedlichen Klöstern gedreht wurde und Einblick in Leben und Glauben einer Ordensgemeinschaft bietet. Experteninterviews mit Theologen und Wissenschafterinnen sowie Sequenzen mit kompakten Informationen über den jeweiligen Tag sind genauso fixes Element wie ein unverfälschter Blick auf das Thema.

"CULTUS" ist ein Kooperationsprojekt von ORF III Kultur und Information, der Wiener Produktionsfirma "Makido Film" und der Ordensgemeinschaften in Österreich. Damit ist "CULTUS" das Ergebnis einer gelungenen Zusammenarbeit von kreativen Dokumentarfilmern mit den Ordensgemeinschaften in den österreichischen Klöstern und kirchlichen Einrichtungen sowie dem ORF. Trotz allem ist "CULTUS" aber keine katholische Sendung, sondern fühlt sich vielmehr einem ökumenischen Gedanken verpflichtet, der Spiritualität, individuellen Glauben, gelebte und bewusste Tradition und christliches Kulturgut miteinander in Einklang bringt. Die Idee zur Sendung fußt im zentralen Stellenwert von Religion und Spiritualität im Programm von ORF III Kultur und Information.

Manuela Strihavka, ORF-III-Sendungsverantwortliche für "CULTUS": "Die Welt um uns nicht als gegeben hinzunehmen, sondern aus unterschiedlichen Perspektiven einen genauen Blick auf die Dinge zu werfen, zählt zu den wesentlichen Charaktereigenschaften von ORF III. Wissen schafft Orientierung und Bewusstsein. Und genau darum geht es im Projekt 'CULTUS': gesellschaftlich gelebte Traditionen wie die Feiertage im Kirchenjahr auf ihren Ursprung hin zu beleuchten und in Beziehung zu unserem heutigen Alltag zu setzen. Ich wünsche mir, dass die "CULTUS"-Reihe Widerhaken im TV-Alltag setzt, an denen man gerne hängen bleibt."

Peter Schöber, Geschäftsführer ORF III Kultur und Information:
"Religion und Spiritualität nehmen im Programm von ORF III einen besonderen Stellenwert ein. Wesentliche Aufgabe eines öffentlich-rechtlichen Spartensenders ist dabei die Vermittlung von Ursprüngen und Traditionen rund um hohe Feiertage. Mit 'CULTUS' wollen wir dies einmal mehr umsetzen."

Gesendet werden die Folgen jeweils mehrmals täglich an dem Feiertag, den sie behandeln. Die Reihe beginnt am 1. November, wenn der Mönch und Bildhauer Pater Raphael Statt im Stift Heiligenkreuz durch den Tag führt, der seine Ursprünge im keltischen Neujahrsfest hat. Auf den Grund gegangen wird den Fragen: Warum gehen wir an diesem Tag auf den Friedhof? Was ist Heiligkeit eigentlich? Und warum ist für die einen Rapid heilig und für die anderen Mutter Teresa? Die erste "CULTUS"-Folge wird um 12.00, 18.50 und 0.20 Uhr ausgestrahlt.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008